Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 10/2010
letzte Bearbeitung: 7/2012

Gefallene Engel: Satans Lustsklave

FF82.

Ich beiße seine Frau weg, dann muß er mich heiraten!

Vorgeschichte: FF87. Kersti: Du willst mich doch gar nicht fressen

Der Titan Kh'a'n'dar erzählt:
August 2010 kontaktierte ein Schützling meines Satans seine Vorgesetzten, weil er beabsichtigte einen inkarnierten Titanen-Anteil meiner Gruppenseele zu seinem Schüler zu ernennen, damit seine Frau - die ein Satan war - geschützt wäre. Mein Herr sah das zuerst nicht ein.
"Ich beiße seine Frau weg, dann muß der Titan mich heiraten!" meinte er.
Ich fragte ihn, ob er denn einen Heiler heiraten würde, der mich weggebissen hätte. Er sah mich schockiert an.
"Nein, dann würde ich den anderen Heiler auch totbeißen. Ich will nur dich."
"Auch wenn der andere Heiler viel größer wäre als du?"
Er begann am ganzen Leibe zu zittern bei dieser Vorstellung.
"Ich beiße ihn tot. Bevor er dich beißen kann."
"Genau das wird der Titan mit dir machen, wenn du seine Frau totzubeißen versuchst. Auch wenn du viel größer bist als er." erklärte ich.

Wenige Sekunden später teilte mir meine Gruppenseele mit, daß mein Herr seinem Schützling Unterstützung zugesichert hatte für das Vorhaben, den Titanen zum Schüler zu nehmen. Ich war froh, denn alles andere hätte nur in einer Katastrophe enden können.

Kurz darauf tauchte ein weiterer Anteil meiner Gruppenseele im Empfangsraum meines Herrn auf. Es war ein C'her-Anteil, der in einer irdischen Frau inkarniert war. Ich gab nicht zu erkennen, daß ich sie kannte. Die Frau trat meinem Herrn mit beeindruckender Selbstsicherheit entgegen, grüßte ihm und sagte.
"Ich bin der Leibarzt von deinem Schützling und im Rahmen dieses Amtes habe ich den Auftrag, alle Überwachungsimplantate zurückzugeben. Sie schaden der Gesundheit meines Patienten und werden deshalb von jetzt ab nicht mehr geduldet werden. Zum Ausgleich kann ich euch anbieten, unsere Arbeit durch meine Überwachungskameras zu beobachten."
Ich sah zu und wartete auf den Wutanfall. Doch der blieb zu meinem Erstaunen aus und die Heilerin verschwand unverletzt wieder. Es war als hätte ihr jemand vor ihrem Besuch jede noch so kleine Empfindlichkeit meines Herrn verraten - und es wäre ihr gelungen alle im Bewußtsein zu halten. Ich fragte bei meiner Gruppenseele nach, wie sie das geschafft hatte und erhielt die Antwort, ich würde einen Fortbildungskurs zum Thema bekommen.

Ich war beeindruckt. Ich fragte mich, wo er das gelernt hatte. Die Gruppenseele erklärte mir daß der Schützling meines Herrn sich an der Entwicklung der Ausbildungskurse beteiligt und dabei mit den Heilern meiner Gruppenseele zusammengearbeitet hatte. das erklärte immerhin, warum sie die Empfindlichkeiten meines Herrn so genau kannte.

Ich erklärte meinem Herrn dann die anderen Funktionen des Überwachungsmonitors, der gleichzeitig ein vollgültiger Akasha-Chronik-Zugang war.

Kersti

Fortsetzung:
FF83. Kersti: Verstaubte Freunde

Quelle

Dieser Text ist Ende Oktober 2010 von meinen Anteilen rübergeben worden, um ein Beispiel dafür zu geben, wie die Heiler meiner Gruppenseele innerhalb des Satanischen Systems gearbeitet haben. Niemand wurde zu einer solchen Aufgabe gezwungen, doch sie wurde als so extrem wichtig angesehen, daß sich immer Freiwillige fanden.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile

EGI. Kersti: Erinnerungen aus diesem Leben, aus früheren Leben und aus feinstofflichen Welten
FFI Kersti: Inhalt: Gefallene Engel
FFI8. Kersti: Inhalt: Satans Lustsklave
V12. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Erinnerungen an frühere Leben

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Emails werden von mir gerne empfangen und gelesen. Daher danke für jede freundliche persönliche Zuschrift. Ich habe aber nicht die Zeit, alle zu beantworten.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.