Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


Lexika:   VA176. Kersti: Lexikon der magischen Begriffe  /   VA177. Kersti: Ebenen der Aura nach Barbara Ann Brennan  /   VA180. Kersti: Lexikon der esoterischen Begriffe  /   V77. Kersti: Buddhistische Begriffe  /   VA111. Kersti: Lexikon der Scientologischen Begriffe  /   VA36. Kersti: Worterklärungen zu Bibel und Kirche  /   VA194. Kersti: Esoterische Begriffe nach Steiner

erste Version: 12/2003
zuletzt völlig überarbeitet: 7/2014

VA131.

Heilung durch Arbeit an den feinstofflichen Körpern

Inhalt

VA131.1 Kersti: Geistheilung: Vorbereitungen, Umfeld und Helfer bei der Arbeit
VA131.1.1 Kersti: Wie findet man einen guten Geistheiler?
VA131.1.2 Kersti: Wie wird man zum Geistheiler?
VA131.1.3 Kersti: Geistheilung: Wann und wo kann man heilen?
VA131.1.4 Kersti: Vorteile von persönlichem Kontakt bei der Geistheilung
VA131.1.5 Kersti: Feinstoffliche Helfer bei unserer Geistheilung
VA131.1.6 Kersti: Selbstschutz bei der Geistheilung
VA131.1.6.1 Kersti: Konzentration bei der Geistheilung: Ausreichend Pausen und Schutz vor Störungen
VA131.1.6.2 Kersti: Hygiene bei der Geistheilung: Abschirmung und Reinigen
VA131.1.6.3 Kersti: Supervision bei der Geistheilung
VA131.1.6.4 Kersti: Schutz gegen magische Angriffe bei der Geistheilung
VA131.1.7 Kersti: Die Erlaubnis des Patienten bei der Geistheilung
VA131.2 Kersti: Geistiges heilen und Psychotherapie
VA131.3 Kersti: Heilung in der Geistigen Welt
VA131.3.1 Kersti: Heilung in der Geistigen Welt: Arbeit am feinstofflichen Körper
VA131.3.2 Kersti: Heilung in der Geistigen Welt: Energiemangel
VA131.3.3 Kersti: Heilung in der Geistigen Welt: Persönlichkeitsanteile, Besessenheit und magische Angriffe
VA131.3.4 Kersti: Geistige Welt: Gestaltwandel im Rahmen von Geistheilung: Wird durch Geistheilung aus einem Dämon ein Engel?
VA131.4 Kersti: Heilung auf der Ebene über dem Inneren Licht oder Fluchebene
VA131.4.1 Kersti: Das innere Licht zeigen
VA131.4.2 Kersti: Absichten, Flüche, Eide und ihre Wirkungen
VA131.5 Kersti: Heilung auf der Ebene ohne festgehaltene Absichten: Die Persönliche Signatur
VA131.6 Kersti: Geistheilung: Die Schlüsselebene
VA131.7 Kersti: Geistheilung: Ebene der Ur-Seelen
VA131.8 Kersti: Geistheilung: Quellebene
VA131.9 Kersti: Geistheilung, Wissenschaft und Gesellschaft
VA131.9.1 Kersti: Wunderheilungen - und es gibt sie doch
VA131.9.2 Kersti: Reiki - ein weit verbreiter Einstieg in das Heilen durch Energiearbeit
VA131.9.3 Kersti: Verwandte Themen

 
Inhalt

1. Vorbereitungen, Umfeld und Helfer bei der Arbeit

1.1 Wie findet man einen guten Geistheiler?

In der Geistigen Welt gibt es Betrüger, Kurpfuscher, Scharlatane, Mörder - aber auch schlechte, mittelmäßige und überragende vernünftig ausgebildete Heiler, genauso wie es auch irdisch Betrüger, Kurpfuscher, Scharlatane, Mörder - aber auch schlechte, mittelmäßige und überragende vernünftig ausgebildete Ärzte und Heilpraktiker gibt.

Die irdischen Qualifikationen sind keine Hilfe bei der Frage, ob jemand gute geistheilerische Fähigkeiten hat (oder im Feinstofflichen Helfer mit sochen Fähigkeiten hat) oder ein Betrüger ist. Wenn jemand irdisch nicht die vom Gesetz vorgegebene Minimalqualifikation hat und sich trotzdem Arzt oder Heilpraktiker nennt und als solcher arbeitet, wird man bestraft. Dagegen kann man sich irdisch durchaus als Geistheiler ausgeben, ohne in der Geistigen Welt eine Heilerausbildung gemacht zu haben und ohne sich autodidaktisch selbst in ausreichendem Maße fortgebildet zu haben, denn die irdischen Behörden unseres Staates sind nicht in der Lage, feinstoffliche Qualifikationen zu überprüfen. Umgekehrt gibt es aber auch unangemessene und übertriebene Kritik zu Geistheilern.
VB132. Kersti: Cold Reading? - Was an der diesbezüglichen Argumentation der Skeptikervereine daneben ist

Betrüger, Kurpfuscher, Scharlatane, Mörder von ehrlichen Geistheilern, die sich bemühen, gute Arbeit zu leisten zu unterscheiden, ist noch relativ einfach: Irdische Charakterfehler bedeuten, daß die Person dieselben Charakterfehler auch in der Geistigen Welt hat. Wenn wir also feststellen, daß ein Geistheiler andere ohne Not belügt oder es toll findet, andere so hereinzulegen, daß sie Schaden nehmen, dann Vorsicht: Er wird auch bei der Arbeit sich selbst und seine Patienten belügen und in Kauf nehmen, daß die Patienten Schaden nehmen, weil er sie hereinlegt. Wenn ein Geistheiler irsdisch oft betrogen und belogen wird ebenfalls Vorsicht: Seine feinstofflichen Helfer sind sehr wahrscheinlich ebenfalls Betrüger und Lügner, sonst würden sie ihn warnen.

Zum Geld gibt es zwei Einstellungen bei Geistheilern, die OK sein können. Das ist einerseits der idealistische Geistheiler, der sich nicht bezahlen läßt, auf Spendenbasis arbeitet oder armen Leute Nachlaß gewährt. Oft tun sie das, weil ihre feinstofflichen Helfer nur unter dieser Bedingung bereit sind zu helfen, mit der Begründung: "Du bekommst unsere Hilfe kostenlos also gibt sie auch kostenlos weiter." "Jeder muß sich unsere Arbeit leisten können!" oder "Wir tun unsere Arbeit um unsere feinstofflichen Ziele zu erreichen - nämlich die Heilung der Welt - wenn du die für uns wichtigen Partner ablehnst, weil sie nicht zahlen können, arbeiten wir nicht mit dir zusammen." Daneben gibt es auch Geistheiler, die die Einstellung haben: "Für anständige Arbeit will ich auch anständig bezahlt werden." Auch das ist nicht unmoralisch, da der Geistheiler ja auch irdisch als Übersetzer für seine geistigen Wahrnehmungen und als Psychotherapeut arbeitet und vielleicht auf Bezahlung angewiesen ist, um davon zu leben. Wenn ein Geistheiler eine Bezahlung wie ein Arzt oder Psychologe verlangt, ist das kein Hinweis auf eine unmoralische Einstellung, und falls man seine Preise bezahlen kann, spricht nichts dagegen, sie als Heiler zu wählen. Wenn ein Geistheiler jedoch bei all seinen Kunden 1000 Euro für eine Stunde Arbeit verlangt, ist das ein sicherer Hinweis, daß ihn Geld mehr interessiert als seine Arbeit - und das wiederum bedeutet Gefahr, denn niemand kann anständig arbeiten, wenn er mehr an Geld denkt, als an die Arbeit selbst! Und die Frage ist, ob es ihn überhaupt interessiert, ob er anständige Arbeit leistet, oder ob ihn nur interessiert, wieviel Geld er dem Patienten aus den Rippen leiern kann.

Sehr viel schwieriger ist es, herauszubekommen, wie gut ein Geistheiler qualifiziert ist, wie gut er also seine Arbeit beherrscht. Selbst wenn derjenige ehrlich der Ansicht ist, sein Handwerk zu verstehen, heißt das möglicherweise nur, daß er noch nicht begriffen hat, welche Fähigkeiten, die er dringend bräuchte, ihm fehlen. Das gilt für alle drei Qualifikationen, die bei seiner Arbeit eine Rolle spielen, die psychologische,
VA145. Kersti: Überforderte Therapeuten und ihre Fehler
die Qualifikation als Übersetzer für die feinstoffliche Arbeit
VB121. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Channelings und anderen Methoden, Wissen aus der geistigen Welt und höheren feinstofflichen Welten zu erhalten
und die geistheilerische Qualifikation desjenigen, der die geistheilerische Arbeit in der Geistigen Welt durchführt.

Wie irdisch gibt es auch im feinstofflichen Fachleute für heilerische Spezialgebiete. Im feinstofflichen Anhang der Texte von Geistheilern, stecken gewöhnlich die relevanten Informationen darüber, wer der richtige ist.
VB110. Kersti: Feinstofflicher Anhang
Die meisten Menschen bekommen das als ein gutes oder schlechtes Gefühl mit. Gemeint ist natürlich nicht der Anteil an Gefühlen der durch eine gute oder schlechte Farbzusammenstellung und schöne, häßliche ansprechende oder erschreckende Bilder ausgelöst, sondern der Anteil an Gefühl oder Handlungimpuls, der darüber eben nicht erklärlich ist, wo man sich fragt: "Komisch, warum reagiere ich so?"

 
Inhalt

1.2 Wie wird man zum Geistheiler?

Ein Geistheiler, der irdisch erfolgreich und seriös arbeitet, kann im feinstofflichen ein voll ausgebildeter Heiler sein, er kann dort ein Lehrling im ersten Lehrjahr sein, der seinen Lehrer bei der Arbeit unterstützt und Hilftätigkeiten ausführt oder er ist nur ein Übersetzer und die geistheilerische Arbeit wird ausschließlich von seinen feinstofflichen Helfern ausgeführt.
VB100. Kersti: Wie deutlich und detailliert muß die feinstoffliche Wahrnehmung bei der magischen Arbeit mit der Vorstellungskraft sein?
VA299. Kersti: Verschiedene Möglichkeiten, Wissen aus den feinstofflichen Ebenen hierherzubringen

Wenn man einen Beruf erlernen will, sucht man sich entweder einen Lehrmeister, von dem man lernen kann, oder man besucht eine Schule oder Hochschule, in der das Fach unterrichtet wird. Und bei einem Geistheiler ist es genauso? Ja und nein. Es gibt irdische Schulen, die für sich in Anspruch nehmen, Geistheiler auszubilden. Und ehrlich gesagt habe ich bei keiner dieser Schulen Ahnung, wie gut oder schlecht das funktioniert, was sie dort anbieten.

Was ich jedoch ganz sicher weiß, ist, daß man in diesen irdischen Schulen nicht Geistheilung lernt. Man lernt - hoffentlich! - ein gewisses psychologisches Grundwissen. Man lernt möglicherweise etwas über irdische Medizin. Man lernt wahrscheinlich etwas nützliches über feinstoffliche Körper und wie man sie und die Arbeit an ihnen beschreiben kann. Man bekommt sicherlich den ein oder anderen Eindruck von Geistheilung mit. Aber die Geistheilung selbst lernt man nicht in diesen irdisch-materiellen Schulen sondern unsere feinstofflichen Anteile und unsere feinstofflichen Helfer lernen sie in der Geistigen Welt. Und um sie wirklich zu beherrschen, muß man weitaus länger lernen, als ein Leben dauert.
VB107. Kersti: Eine Geistheilerausbildung braucht drei Elemente

In jedem Falle wird aber die Entscheidung, ob die feinstofflichen Anteile eines Menschen in der geistigen Welt eine Ausbildung erhalten oder nicht, nicht durch die irdische Schule getroffen, sondern im Feinstofflichen durch die dortigen Ausbilder. Falls die betreffende Person sich vor diesem Leben im Feinstofflichen nie mit Geistheilung beschäftigt hatte und mit Beginn des Schulbesuchs drüben eine feinstoffliche Lehre beginnt, hat sie am Ende jenes Lebens noch nicht einmal ihre Lehre abgeschlossen. Doch das ist noch die harmlose Variante, denn es reicht ja, wenn irgendeines der mit der Schule verbundenen feinstofflichen Wesen sich um die Patienten des Geistheilers kümmert, während der irdische Geistheiler ihnen zur Hand geht und einen Teil von dem, was er dazu erklärt bekommt, seinen Patienten sagt. Es wäre denkbar, daß eine Person irdisch eine solche Geistheilschule besucht, sich irdisch auch nichts zuschulden kommen läßt, aber seine feinstofflichen Anteile von den feinstofflichen Schulleitern als charakterlich ungeeignet, als zu dumm, als gesuchter Verbrecher oder als Spion des Feindes betrachtet werden und deshalb keine Ausbildung und auch keine feinstoffliche Hilfe erhalten.

Es gibt aber auch den umgekehrten Fall: Jemand interessiert sich irdisch nicht für Esoterik, Spiritualität, Religion und Geistheilung, will davon auch nichts davon wissen, hat ganz andere Pläne für sein Leben - und wird von der Geistigen Welt aus so lange mit feinstofflichen Wahrnehmungen, seltsamen Begegnungen und überraschenden Heilungen durch seine Berührungen genervt, bis er sich widerwillig in sein Schicksal ergibt und zum Geistheiler wird.
V4. Kersti: Merkwürdige Erfahrungen: Wenn das ganze Leben plötzlich Magie wird
VA179.2 Kersti: Einweihungen: Verbesserung der Verbindung zwischen der materiellen Erde und der Geistigen Welt
VA80. Kersti: Wie komme ich zu meinen merkwürdigen Fähigkeiten?
Es kann durchaus sein, daß das so ist, weil andere Seelen ihn gegen seinen Willen zu der Arbeit zwingen wollen. Es kann aber auch eine eigene Entscheidung sein, wo die Wünsche im Leben durch die andere Perspektive, die man auf die Realität hat, andere sind als die eigenen Wünsche in der geistigen Welt. Für mich war Geistheilerin beispielsweise in meiner Kindheit nicht denkbar, weil ich in einem sehr materialistischem und wissenschaftlichen Weltbild erzogen worden bin. Während der wissenschaftliche Aspekt sehr hilfreich war, um typische Fehler von Geistheilern zu vermeiden, hat der materiealistische Aspekt es für mich kompliziert gemacht, mich meinem von mir selbst geplanten Lebensberuf Geistheilerin zu nähern.

Daneben gibt es selbstverständlich auch eine Mehrheit an Leuten, die von dem Gedanken Geistheiler zu werden, durchaus angetan sind, von der Geistigen Welt hierbei Unterstürzung erhalten und sich bereitwillig darauf einlassen, sobald sich eine Gelegenheit ergibt. Ein Grund dafür ist, daß man in vielen Fällen dem Lebensplan der das Heilerwerden beinhaltet, freiwillig zugestimmt hat.
VB143. Kersti: Lebensplanung

Außerdem gibt es diverse Menschen die irdisch als Arzt, Krankenschwester, Heilpraktiker oder Therapeut arbeiten und ihre Arbeit unbewußt durch Geistheilung unterstützen, denn unsere feinstofflichen Fähigkeiten und unsere Helfer existieren unabhängig davon, ob wir an sie glauben.
V295. Kersti: Magie ist so natürlich wie atmen
VA243. Kersti: Unbewußte schwarze Magie

 
Inhalt

1.3 Wann und wo kann man heilen?

Man kann überall und in jeder Lebenslage und aus jeder Entfernung geistig Heilen, sofern man ausgeruht genug dazu ist, die dafür nötige Konzentration übrig hat und weiß wie man die Person im Feinstofflichen finden kann. Ich habe schon über Mails den Kontakt hergestellt, während Telefongesprächen meinen Gesprächspartner geheilt, aber auch wenn er im Raum war.

Ich kenne Kontaktaufnahmen, die rein über die Geistige Welt stattfanden,

Ich empfehle deshalb den meisten, die bei mir anrufen, es doch mal so zu versuchen - dann habe ich als irdischer Mensch keine Arbeit, sie keine Kosten und es ist zu jeder Tages- und Nachtzeit problemlos möglich, zu helfen. Allerdings ist es oft so, daß es ihnen dann am wenigsten gelingt, mich so zu Hilfe zu rufen, wenn es ihnen am schlechtesten geht.

 
Inhalt

1.4 Vorteile von persönlichem Kontakt

Während Geistheilung unter all diesen Umständen funktionieren kann, bekommt man um so mehr von den vielen bei jedem Menschen vorhandenen Problemen gezeigt, je enger der irdische Kontakt ist.

Das hat mehrere Gründe.

Je enger der persönliche Kontakt ist und auf je mehr Ebenen er stattfindet, desto besser kann man den Patienten emotional unterstützen. Besonders der irdische Kontakt wirkt als starker stabilisierender Anker.
VB95. Kersti: Die therapeutische Haltung und ihre Macht

Jeder Mensch hat verschiedene Persönlichkeitsanteile und jeder Persönlichkeitsanteil läuft in der Geistigen Welt als einzeln herum. Bei einem kurzen Kontakt bekommt man vielleicht nur einen von hundert Persönlichkeitsanteilen gezeigt und kann deshalb nur diesen heilen. Deshalb ist es normal, daß sich beim ersten Anruf nur sehr leichte Probleme zeigen und man erst bei späteren Anrufen nach und nach immer mißtrauischere, ängstlichere und schwerer verletzte Anteile gezeigt bekommt. Und das natürlich nur, falls man den gesunderen Anteilen erfolgreich geholfen hat. Es ist auch normal, daß eine Behandlung zunächst hilft und die Symptome dann plötzlich wiederkommen, weil noch andere eigene Anteile aus ihren Verstecken gekommen oder aufgewacht sind, die dasselbe Problem haben aber zuerst nicht genug Vertrauen hatten, um sich zu zeigen und heilen zu lassen.

Wenn sich ein feinstoffliches Wesen, beispielsweise ein Dämon oder ein Engel direkt beim Geistheiler meldet, handelt es sich hierbei um einen einzelnen Persönlichkeitsanteil.
VA218. Kersti: Gruppenseelen und multiple Persönlichkeiten
Der hat aber sicherlich Freunde, denen er dann vom Erfolg oder Mißerfolg erzählt und die dann vielleicht auch ankommen und Heilung wollen.
VA257. Kersti: Die Nachwirkungen einer Dämonenheilung

Wenn die Person, die man heilen will, im selben Raum ist, hat das den Vorteil, daß man die unteren drei Auraebenen direkt erreicht und dadurch schneller und gründlicher heilen kann. Außerdem bekommt man hierbei die meisten und direktesten Rückmeldungen, ob man Erfolg hat und das richtige tut.

Über Telefon bekommt man ebenfalls sofortige Rückmeldung, sieht aber manches nicht, was man im direkten Kontakt sehen würde, wie beispielsweise, ob sich der Körper als Reaktion auf eine Maßnahme entspannt oder verkrampft.

Chats haben den Nachteil daß man die Stimme nicht hört und deshalb die Gefühle des Patienten nicht so direkt mitbekommt wir bei einem persönlichen Gespräch.

Wenn man sich per Mail austauscht, hat das den Nachteil, daß einige Rückmeldungen erst mit erheblicher Verspätung eintreffen und sich eine Heilung deshalb meist über mehrere Tage ausdehnt. Deshalb funktioniert Geistheilung über Emailkontakt fast nur bei einem sowieso aus anderen Gründen mehrfach täglich aufrechterhaltenen Mailkontakt zuverlässig.

 
Inhalt

1.5 Helfer bei unserer Arbeit

Wie ich oben schon erwähnt habe, gibt es Geistheiler die fast alle geistheilerische Arbeit selber machen, es gibt aber auch Geistheiler, die lediglich als Übersetzer für die Heiler im feinstofflichen fungieren und bei denen die eigentliche Arbeit ausschließlich oder fast ausschließlich durch die Helfer erledigt wird.

Dies können unsere Freunde in der Geistigen Welt sein, beispielsweise ein Schutzgeist, daneben bietet auch unserere Akasha-Chronik-Fraktion an, jedem auf feinstofflichem Wege Heiler als Hilfe zu schicken, der das im Feinstofflichen wünscht.
VB112.2 Kersti: Die Universität C'hers in der Geistigen Welt
Daneben gibt es diverse Heilerschulen in der Geistigen Welt, die ebenfalls geistheilerische Hilfe anbieten.

Diese Helfer wissen natürlich mehr über die geistigen Welt als unser irdisches Ich. Man sollte jedoch nicht den Fehler machen, die feinstofflichen Helfer für allwissend oder unfehlbar zu halten. Im Feinstofflichen gibt es noch unterschiedlichere Ansichten darüber wie die feinstoffliche Welt organsisiert ist als hier.
VA148. Kersti: Die unterschiedlichen Jenseitsvorstellungen der verschiedenen Geister
Und der Geistheiler kann unter Umständen durchaus ein feinstoffliches Ich haben, daß mehr ahnung von Geistheilung hat, als die geister die ihm helfen.
VB156. Kersti: 6.2 Die inkarnierte Einzelseele

 
Inhalt

1.6 Selbstschutz bei der Geistheilung

Zentral beim Selbstschutz ist sind Konzentration, Hygiene und Supervision. Gelegentlich kann aucgh ein Schutz vor regelrechten magischen Angriffen notwendig werden.

 
Inhalt

1.6.1 Konzentration: Ausreichend Pausen und Schutz vor Störungen

Pausen: Man sollte genug Pausen machen, um die nötige Konzentration bei der Geistheilung aufbringen zu können und sich nicht durch Fehler selbst in Gefahr zu bringen. Meine eigene Gruppenseele hat viele Anteile die regelrechte Workaholics sind und kontrolliert deshalb bei jedem Anteil regelmäßig nach ob er seine pausen auch einhält.

Schutz vor Störungen: Vor Beginn der Geistheilung sollte man dafür sorgen, daß man nicht gestört wird und den Raum, in dem gearbeitet wird, magisch abschirmen.

 
Inhalt

1.6.2 Hygiene: Abschirmung und Reinigen

Die Praxis oder eigene Privatwohnung hat bei erfahrenen Geistheilern oft eine ausreichende dauerhafte Abschirmung für solche Arbeit.
VA174. Kersti: Räume magisch abschirmen

Zur Sicherheit ist es daneben ratsam, sich vom Patienten abzuschirmen, mindestens aber bei dieser Arbeit Schutzhandschuhe zu tragen. (Sich einfach welche vorstellen und dann anziehen)
VA191.2 Kersti: Arbeitshandschuhe
Wenn man in schmutzigen Räumen heilt oder Wesen bei denen die Luft um den feinstofflichen Körper herum verschmutzt erscheint, schirmt man sich zusätzlich durch eine Hülle von der Umgebung ab.
VA191. Kersti: Abschirmtechniken bei der Geistheilung
VB84. Kersti: Die alten Abschirmungsmethoden funktionieren nicht mehr...

Man sollte sich nach der Arbeit reinigen, um sich nicht bei irgendetwas gefährlichen zu infizieren, siehe hierzu:
VA171.3.2 Kersti: Heilkreise

 
Inhalt

1.6.3 Supervision

Supervision heißt, daß eine andere Person den Therapeuten bei der Arbeit berät und ihm hilft seine Fehler zu erkennen und Lösungen dafür zu finden, gibt es in der Geistheilerischen Arbeit auf zwei Ebenen.

Einerseits sollte man, wenn man das Gefühl hat bei der geistheilerischen Arbeit keine Erfolg zu haben einen Kollegen mit einem passenden Fachgebiet aber einer möglichst weit abweichenden Ausbildung um Rat fragen, um eine andere Sichtweise und andere Lösunsansätze zu erhalten.

Andererseits hat man auch Kollegen, mit denen zwischenmenschliche Probleme auftauchen können, und wenn das geschieht sollte man jemanden, der in der Lösung zwischenmenschlicher Probleme gut ist um Rat fragen, um diese Probleme zu lösen.

Beide Problemtypen können natürlich sowohl irdisch als auch im Feinstofflichen auftreten.

 
Inhalt

1.6.4 Magische Angriffe in der Geistheilpraxis und Schutz dagegen

In einer idealen Welt wäre in einer Geistheilerpraxis kein weiterer feinstofflicher Schutz nötig, da Heiler genauso wenig angegriffen würden, wie wir hier in Deutschland erwarten, daß jemand in eine Arztpraxis kommt und alle Anwesenden erschießt. Leider haben wir im Feinstofflichen teilweise eher die Zustände eines Bürgerkrieges oder Krieges, wo man mit solchen Angriffen durchaus rechnen muß.

Manches, was wir bei einer Geistheilung entfernen, ist eine Waffe in diesem Krieg und auch für den Heiler gefährlich.
VA185.3.2 Kersti: Mörderische Implantate
Und manche Angriffe sind darauf zurückzuführen, daß diejenigen, die diese Dinge eingebaut haben, nicht mit dem Ausbau einverstanden sind.

Daneben ist es auch möglich, daß jemand der im Feinstofflichen mit dem Geistheiler verfeindet ist, sich irdisch an ihn um Heilung wendet. Je nach Mentalität von Geistheiler und Patient kann das dazu führen, daß dann im Feinstofflichen das Problem geklärt und der Konflikt gelöst wird, daß die feinstofflichen Heiler dem Patienten nicht helfen, also die Arbeit verweigern - oder daß der Streit in der Praxix weitergeführt wird.

Andere Angriffe können auf Fehler in der geistheilerischen Arbeit zurückzuführen sein. Dieses Risisko ist besonders im Rahmen eines Heilerkrieges groß.
VB144. Kersti: Das Konzept des Heilerkriegs
VB112.1.2 Kersti: Das Satan-Problem: was passiert, wenn man den verhaßtesten seiner Feinde heilen muß
FF86. Kersti: Rache für Heilungen
Auch wenn man im Prinzip mit Einverständnis des Patienten arbeitet, ist es wichtig im Feinstofflichen jede angewendete Methode mit dem Patienten abzusprechen und alle bekannten Nebenwirkungen zu erwähnen, um nicht Fehler zu machen, von denen der Patient einem verraten könnte, daß sie Fehler sind.

Es gibt aber auch erschreckend viele Geistheiler, die sowohl irdisch als auch feinstofflich versuchen, sich den Patienten hörig zu machan, um ihm immer mehr Geld und sonstige Diense aus den Rippen leiern zu können. Daß das auf lange Sicht zu magischen Angriffen auf solche flaschen Heiler führt, sollte klar sein!

Umgekehrt gibt es im Feinstofflichen viele Wesen, die Anteile von Geistheilern entführen und dann bei sich selbst gefangen halten um sie als Sklaven arbeiten zu lassen. Außerdem gibt es sowohl feinstofflich als auch irdisch Patienten, die die Ruhepausen des Heilers nicht respektieren und dabei zu einer ernstzhaften Belastung oder sogar gefährlich werden können.

 
Inhalt

1.7 Die Erlaubnis des Patienten

Auf der feinstofflichen Ebene muß vor jeder Heilung nachgefragt werden, ob das betreffende Wesen überhaupt geheilt werden will. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Als erstes geht es darum, die Grenzen des Patienten zu respektieren und ihm bewußt zu machen, daß er ein Recht hat seine Grenzen zu setzen, ihre Einhaltung einzufordern und sich gegen Übergriffe zu wehren. Viele feinstoffliche An- und Übergriffe die ich bei meiner Arbeit beobachte, waren nur möglich, weil der Betreffende irgendwann gelernt hat, er dürfte nicht "Nein." sagen. Irdisch ist es genauso. Die Menschen die im Feinstofflichen ihre Grenzen nicht verteidigen sind dieselben, die es irdisch nicht tun und deshalb Menschen in ihre Wohnung lassen, mit denen sie eigentlich gar nichts zu tun haben wollen. Arbeiten, wenn sie zum Arzt gehen müßten, um sich krank schreiben zu lassen, damit sie nicht dauerhaft Schaden nehmen.
V285. Kersti: Keine Liebe ohne "Nein"

Es ist dabei natürlich wesentlich, was der Betreffende genau sagt. Wenn jemand irdisch sagt "Mit so etwas verrückten wie Geistheilung will ich nichts zu tun haben!" aber im Feinstofflichen um Geistheilung bittet, dann ist die Kernaussage dieses Satzes: "Ich will für mich die Illusion wahren, daß es das Feinstoffliche nicht gibt." Man kann seinen Anteil, der feinstofflich für sich selbst um Heilung bittet, deshalb durchaus heilen, muß aber respektieren, daß sein irdisches Ich diese Arbeit nicht mitbekommen will.
VB94. Kersti: Esoterik: Verdrängung aufheben kann krank machen

Wenn jedoch jemand irdisch sagt, er hätte schlechte Erfahrungen mit Geistheilung gemacht und wolle deshalb nicht geheilt werden, ist das unbedingt zu respektieren. Man kann jedoch mit ihm zusammen untersuchen, was genau zu den schlechten Erfahrungen geführt hat und worauf er sich vielleicht dennoch würde einlassen wollen. Hier ist die Antwort in der Geistigen Welt wichtiger als die irdische, da nur die feinstofflichen Anteile eines Wesens wissen können, ob es schon früher schlechte Erfahrungen mit einer bestimmten feinstofflichen Heilmethode gemacht hat. Wie auch beim irdischen Körper gibt es auch bei feinstofflichen Körper unterschiedliche Veranlagungen, Allergien und dergleichen, und nur der Betroffene weiß wirklich, welche Heilmethoden er nicht verträgt.

Es ist auch oft unmöglich, irdisch vollständig zu erklären, wie eine Geistheilmethode funktioniert, deshalb kann man nur im Feinstofflichen ausreichend genau erklären, wie sich eine Methode auswirken wird, daß der Patient weiß, worauf er sich einläßt. Was ein Heiler irdisch zu tun meint, hat eventuell nur eine oberflächliche Ähnlichkeit mit dem was er im feinstofflichen tatsächlich tut. Daher muß auch aus diesem Grund unbedingt im feinstofflichen nachgefragt werden, ob es in Ordnung ist, die Heilung durchzuführen und ob der Patient zugestimmt hat.

Meine Gruppenseele ist der Ansicht, daß man in den Situationen, in denen man ein Wesen ohne dessen Zustimmung verletzen würde, um sich zu verteidigen, da es angegriffen hat, es auch ohne dessen Zustimmung heilen darf, um sich zu verteidigen. Damit Heilen als Selbstverteidigung funktioniert, muß man jedoch ein wesentlich besserer Heiler sein, als es nötig ist, um als Heiler arbeiten zu können.
VB144. Kersti: Das Konzept des Heilerkriegs

 
Inhalt

2. Geistiges heilen und Psychotherapie

Die Geistheilung setzt, obwohl man das Gefühl hat, den Körper von Wesen im Jenseits zu heilen auf der psychischen Ebene an. Wenn der Körper beeinflußt wird, geschieht das über die psychosomatische Schiene. Allerdings genau in den Organen, die man zu behandeln meinte. Deshalb ist es sinnvoll, Geistheilung mit Psychotherapie zu kombinieren, während die Anpassung der medizinischen Behandlung, falls eine solche notwendig ist, dem Arzt oder Heilpraktiker überlassen bleiben kann.

Natürlich gibt es Situationen, in denen eine erfolgreiche Geistheilung eine besonders intensive medizinische Überwachung erfordert. Wenn man erfolgreich eine insulinpflichtige Diabetes geistheilerisch behandelt, bedeutet das beispielsweise, daß häufiger Blutzucker gemessen werden muß, um sich an die neue Situation ohne Komplikationen anpassen zu können.

Zur Psychotherapie siehe:
VB62. Kersti: Der typische Verlauf einer Therapie

VA175. Kersti: Methoden der Traumdeutung
VA250. Kersti: Meditation als Werkzeug von Therapie und Aufstieg
VB52. Kersti: Das "üben" magischer Praktiken ist kein üben sondern eine Therapie
VA222. Kersti: Wie man Verdrängung wahrnehmen kann
VA241. Kersti: Verdrängungs- mechanismen
VA249. Kersti: Muß man sich entscheiden ob man das Gottbewußtsein oder den Aufstieg der Erde in die fünfte Dimension anstreben will?
VA250. Kersti: Meditation als Werkzeug von Therapie und Aufstieg
VA266. Kersti: Was ist Gottvertrauen?
VB26. Kersti: Hamer: Konflikte machen körperlich krank
VB35. Kersti: 4 Die Wahrnehmung der feinstofflichen Ebenen ist vor allem für Psychotherapeuten hilfreich
VB48. Kersti: Das Therapiesitzungs-High
VB51. Kersti: Verdrängung - oder warum der Teufel verteufelt wurde
VB146. Kersti: Was ist Meditation?

 
Inhalt

3. Heilung in der Geistigen Welt

3.1 Arbeit am feinstofflichen Körper

VA177. Kersti: Ebenen der Aura nach Barbara Ann Brennan
Als nächster Schritt wird dann die Aura von Verschmutzungen gereinigt, die in in einem abgeschirmten Papierkorb zwischengelagert werden.
VA192. Kersti: Reinigungstechniken der Geistheilung
VA191. Kersti: Der abgeschirmte Papierkorb
Es werden Verletzungen geheilt.
VA201. Kersti: Verletzungen der Aura heilen
Danach wird sich um Implantate gekümmert.
VA185. Kersti: Das auflösen von Implantaten

Die so herausgeholten Verschmutzungen und Implantate sowie diffuse Verfärbungen der Aura werden später mit magischer Homöopathie aufgelöst.
VA171. Kersti: Energiereinigungstechniken und Energieheiltechniken
Sich selber mittels magischer Homöopathie helfen ist schwierig, weil man Verschmutzungen, die sich über die gesamte Aura verteilt haben und schon lange da sind, nicht mehr selbst wahrnehmen kann.

 
Inhalt

3.2 Energiemangel

Wenn ein Wesen unter Energiemangel leidet, schicken viele diesem Wesen Reiki, allgemein Energie oder Licht und Liebe und die Empfänger sind oft - aber manchmal azuch nicht erfreut. Energien dürfen nicht ohne Erlaubnis des Betroffenen auf der feinstofflichen Ebene verschickt werden. Verletzte Energiesysteme können durch zu starke oder falsche Energien verklebt, zerrissen oder verbrannt werden.

Man sollte außerdem aufpassen, daß man nicht zu oft und zu viel eigene Energie auf andere überträgt. Dadurch kann das eigene Energiesystem im Extremfall so überfordert werden, daß die Energiekanäle spröde werden und reißen.

Weitaus sinnvoller ist es, den Zugang des zu Heilenden zu seinem eigenen inneren Licht zu verbessern und dessen Energiesysstem reparieren.
VA200. Kersti: Mögliche Gründe für eine dunkle Aura
VA201. Kersti: Verletzungen der Aura heilen
VA215. Kersti: Das innere Licht

 
Inhalt

3.3 Persönlichkeitsanteile, Besessenheit und magische Angriffe

Im Feinstofflichen können die Wesen die als Mensch inkarniert sind, sehr unterschiedlich sein. Sie sind unterschiedlich eng mit ihrer Gruppenseele, die man auch als Seelenfamilie bezeichnen könnte, verbunden. Sie kommen aus unterschiedlichen Kulturen, Gegenden und Ebenen der feinstofflichen Welten.
VB142. Kersti: Eine Typologie der Seelen
Außerdem haben sie sehr unterschiedlich viel Erfahrung mit dem Leben auf der Erde und mit der materiellsten der feinstofflichen Welten, der Geistigen Welt, die zu unterer Erde gehört.
VB99. Kersti: Seelengenerationen
Auf der Geistige-Welt-Ebene werden Probleme mit fremden Seelen und eigenen Persönlichkeitsanteilen wie auf der irdischen Ebene soziale Probleme behandelt.
VA119. Kersti: Geistiges Heilen: Bessessenheit, Gruppenseele und eigene Persönlichkeitsanteile

 
Inhalt

3.4 Gestaltwandel im Rahmen von Geistheilung: Wird durch Geistheilung aus einem Dämon ein Engel?

Normalerweise heilt man die neueren Verletzungen vor den älteren - wenn man also ein Wesen über einen längeren Zeitraum heilt, hat man manchmal den Eindruck, als würde man in der Zeit zurückreisen. - Das ist natürlich nur eine Faustregel, weil Heilungen gleichzeitig auch themenabhängig sind. Wenn man also am Thema Vergewaltigungen arbeitet, geht man bezüglich dieses Themas durch die Zeit zurück, es können aber die Probleme zu anderen Themen liegenbleiben, selbst wenn sie erst gestern geschehen sind.

Wesen, die man heilt nehmen im Laufe der Heilungen häufig alte Gestalten von sich selbst an, mit denen sie noch ein Thema haben. Ich habe normalerweise eher ein dämonisches Erscheinungsbild, zeige mich den Wesen, die sich sonst bedroht fühlen könnten oft als Mensch, Kindanteilen gerne auch als Wolf, sofern sie sagen, daß sie Hunde mögen. Irgendwann verwandelte ich mich im Rahmen einer Heilung in einen Engel, der ähnlich einer Möve schwarze Federspitzen hatte. Mein Gott war mir das peinlich! Im nachhinein finde ich das natürlich lustig, schließlich ist die Gestalt nicht schlechter oder besser als jede andere, aber in dem Augenblick war das peinlich, weil ich Engel immer als klebrig und kitschig empfunden hatte. - Das hatte halt eine persönliche Vorgeschichte bei mir. Nicht jeder macht gute Erfahrungen mit Engeln.

Das läuft aber bei weitem nicht nur in diese Richtung. Zu Beginn meiner Beschäftigung mit Geistheilung bis zum Ende der ersten Emailrunde habe ich mich eher als menschlich empfunden. Mir war aber bewußt, daß mein Schutztier ein Wolf war und daß ich im Wald lebte. Die regelrecht dämonischen Gestalten tauchten erst Jahre später im Rahmen der zweiten Emailrunde auf. Von da ab bekam ich nach und nach Kontakt zu immer älteren und dunkleren Anteilen von mir.

Während diese durchaus manchmal Meinungen und Sichtweisen hatten, die mit meiner heutigen Sicht nicht übereinstimmen, wurde mein Weltbild und meinen Denkweise dadurch zwar komplexer - aber ich wurde nicht böse, sondern im Gegenteil besser darin die Schwächen anderer zu verstehen und darin, andere zu heilen.
VB112. Kersti: Warum der Teufel zum größten Heiler wurde

 
Inhalt

4. Heilung auf der Ebene über dem Inneren Licht oder Fluchebene

VB140. Kersti: Die Ebene über dem Inneren Licht
VA179.3 Kersti: Einweihungen zur Verbesserung der Verbindung zwischen der Geistigen Welt und der Ebene über dem inneren Licht

 
Inhalt

4.1 Das innere Licht zeigen

Wenn die Aura des zu Heilenden sehr dunkel erscheint, zeigt man ihm zuerst sein eigenes inneres Licht.
VA200. Kersti: Mögliche Gründe für eine dunkle Aura
VA215. Kersti: Das innere Licht
VA215. Kersti: 3. Arbeit im inneren Licht:

 
Inhalt

4.2 Absichten, Flüche, Eide und ihre Wirkungen

Auch Flüche lassen sich mit Geistheilung auflösen.
VB90. Kersti: Stammesgeister und Stammesflüche der Steinzeit und Saurierzeit
VB91. Kersti: Untote entstehen durch Flüche - Wer keine Erinnerungen hat, war oft vor kurzem untot
VB92. Kersti: Segen, Flüche und Eide - Das klebrige Spinnennetz des Wyrd
VA174. Kersti: Abschirmung: Magische Netze
VA222. Kersti: 2. Verdrängung auf der Gedankenkristallebene betrachtet
VA222. Kersti: 3. Verdrängungsmechanismen: Die Bedienoberfläche des Geistes

 
Inhalt

5. Heilung auf der Ebene ohne festgehaltene Absichten: Die Persönliche Signatur

Wenn man aus irgendwelchen Gründen - beispielsweise durch entsprechende Einweihungen
VA179.4 Kersti: Einweihungen zur Verbesserung der Verbindung zwischen der Ebene über dem inneren Licht und der Ebene, auf der es nur die persönliche Signatur gibt und die zu der Ebene über dem inneren Licht wie diese zur Geistigen Welt steht
VB135. Kersti: Die Persönliche Signatur
VB154. Kersti: Wenn eine Welt die Dualität verläßt

 
Inhalt

6. Die Schlüsselebene

VA179.5 Kersti: Einweihungen zur Verbesserung der Verbindung zwischen der Kugelbahnebene, auf der es nur die persönliche Signatur gibt und der Schlüsselebene

 
Inhalt

7. Ebene der Ur-Seelen

VA179.6 Kersti: Einweihungen zur Verbesserung der Verbindung zwischen der Schlüsselebene und der Ebene der Ur-Seelen
Das negativ dazu, die Ebene der Negativallwissenheit:
AI19. Kersti: Inhalt: Die Tür zum Gott unserer Universenfamilie
VB139. Kersti: Antiwelten

 
Inhalt

8. Quellebene

 
Inhalt

9. Geistheilung, Wissenschaft und Gesellschaft

V293. Kersti: Ist es verboten Heilungsversprechen zu geben?
VA33. Kersti: Real ist, was nicht verschwindet, wenn man nicht mehr daran glaubt?
VB31. Kersti: Medizin - Religion oder Wissenschaft?
VB32. Kersti: Tonskala und was sie mit Abstieg und Aufstieg zu tun hat
VB33. Kersti: Hilfswissenschaften der Esoterik
VB35. Kersti: 4 Die Wahrnehmung der feinstofflichen Ebenen ist vor allem für Psychotherapeuten hilfreich
VB37. Kersti: Nahtodeserfahrungen
VB38. Kersti: Die Erde: Eine Wirklichkeit der Verführung
VB39. Kersti: Außerkörperliche Erfahrungen
VB107. Kersti: Eine Geistheilerausbildung braucht drei Elemente
VB130. Kersti: Warum die Esoteriker immer noch an Auras glauben
VB132. Kersti: Cold Reading? - Was an der diesbezüglichen Argumentation der Skeptikervereine daneben ist

 
Inhalt

9.1 Wunderheilungen - und es gibt sie doch

Kersti: O3.A19.4 Beweise für Wunderheilungen
Buch: O3.B2.7 Wunderheilungen
VA259. Kersti: Gibt es einen Unterschied zwischem geistigem Heilen und dem Placebo-Effekt?
VA302. Kersti: Was heilt beim Einstellen, bei Gebeten und Wunderheilungen?
VA276. Kersti: Doppelblindstudien: Warum viele Wünschelrutengänger unwirksame Entstrahlungsgeräte bauen am Beispiel Pohl

 
Inhalt

9.2 Reiki - ein weit verbreiter Einstieg in das Heilen durch Energiearbeit

VA226. Kersti: Wie sich die Reiki-Einweihungen auf mich ausgewirkt haben
VB19. Kersti: Tachyonprodukte oder Reiki-Teekanne
V247. Kersti: Was hat Reiki mit Tachionen und Nullpunktenergie zu tun?
V284. Kersti: Was läuft bei Reiki falsch?
V287. Kersti: Machtmißbrauch bei Reiki
V288. Kersti: Wie funktionieren magische Symbole
V289. Kersti: Verschmutzungen der Aura durch Reiki
VA226. Kersti: Wie sich die Reiki-Einweihungen auf mich ausgewirkt haben
VB117. Kersti: Ist Reiki universelle Lebensenergie?
VB122. Kersti: Ist es schädlich, Reiki-Symbole in der Aura zu haben?
VB111. Kersti: Wer verletzt ist, wird angegriffen: über Engel, Reiki und Dunkle

 
Inhalt

9.3 Verwandte Themen

VB62. Kersti: Der typische Verlauf einer Therapie
VA317. Kersti: Wie funktioniert feinstoffliche Wahrnehmung?
VA109. Kersti: Geistige Gesundheit
VA112. Kersti: Geistige Freiheit
VA122. Kersti: Erkenntnistheorie: Was ist Wahrheit?
VB106. Kersti: Reinkarnationstherapie - Verschiedene Formen, mögliche Irrtümer
V293. Kersti: Ist es verboten Heilungsversprechen zu geben?

Quelle

Die Artikel zum geistigen Heilen beruhen im wesentlichen auf dem Wissen meiner eigenen feinstofflichen Anteile.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile

Kersti


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, Internetseite: http://www.kersti.de/     E-Mail an Kersti_@gmx.de