erste Version: 1/2007
letzte Bearbeitung: 9/2020

VA301.

Patchworkwesen

Inhalt

Übergeordneter Artikel:
Dieser Text:
VA301. Kersti: Text
VA301. Kersti: Gib mir mein Licht zurück!
VA301. Kersti: Ein Patchworkwesen im Heilkreis
VA301. Kersti: Text
VA301. Kersti: Text
VA301. Kersti: Quellen

 
Inhalt

Patchworkwesen

Patchworkwesen sind Wesen, die sich aus Teilen unterschiedlicher Wesen zusammensetzen, wie eine Patchworkdecke aus diversen Stücken unterschiedlicher Stoffe zusammengesetzt ist.

In einer Email vom Freitag, den 9. April 2004 begegnete mir in diesem Leben das erste mal das Thema Patchworkwesen.

Beispielgeschichte, Kersti:

Gib mir mein Licht zurück!

Ich wurde von einer bisher mir noch nicht bekannten Person angerufen und wir kamen ziemlich schnell auf spirituelle Themen. Nach einer Weile drängte sie mich, daß ich langsam was tun müßte, um mit meinen Gefühlen in Kontakt kommen, sonst würde sie aufgeben.

Ich konnte nichts machen, bekam nur von meinem Schutzengel mehrfach gesagt, ich sollte nicht auflegen und nicht aufgeben, sie wäre die richtige. Ich fühlte nichts als Verwirrung, keine klare Wahrnehmung der Geistigen Welt, spürte nur, wie ich mich mehr in mich zurückzog und das da etwas war, an das ich nicht drankam, weil etwas dazwischen war.

Ich beschrieb - erst nach mehreren Nachfragen, wie ich mich fühlte, dabei wurde mir dann klar, daß ich etwas wie Angst und als ich mich reinfühlte Wut fühlte. Außerdem ein Brennen am Rücken, rechts neben der Wirbelsäule. Sie meinte, ich solle mich umsehen, wer da hinter mir sei - ich gehorchte und sah ein aufrecht stehendes Wesen, fast menschlich jedoch mit Fledermausflügeln und einem Gesicht, wie ich es auf manchen Fledermausbildern gesehen hatte.

Ich sprang es in Wolfsgestalt an, packte es mit den Zähnen und schüttelte es heftig: "Gib mir mein Licht zurück!" knurrte ich. Plötzlich war das Wesen sehr viel größer, tiefschwarz und bedeckte den halben Himmel über mir. Ich sprang hoch, biß mich fest, zerriß es in die Einzelteile aus denen es bestand - es war eigentlich kein einzelnes Wesen sondern bestand aus zig wild zusammengesetzten Einzelteilen die nicht zusammengehörten. Einige der Teile fraß ich. Plötzlich teilte es sich in viel mehr kleinere Fledermäuse auf, die ich einzeln jagte, fing und herunterschluckte. Nach und nach wurde mir klar, daß ich nur Teile meines eigenen inneren Lichts fraß ... der Rest verschwand einfach. Die Teile des Wesens, die ich jagte und fing, wurden immer kleiner, waren später teilweise nur noch Fliegen.

Dann tauchten mehrfach Wesen mit Menschengestalt hinter mir auf - die aber irgendwie nicht Menschen waren - auch sie sprang ich mit dem Satz: "Gib mir mein Licht zurück!" an und holte aus ihnen ein Stück meines inneren Lichtes.

Bei diesen zusammengesetzten Viechern muß man sie schon auseinandernehmen ... also damit, was nicht zusammengehört, auch getrennt ist .... und dann jedem Einzelteil sein inneres Licht zeigen und es nach Hause schicken.

Am Wochenende machte ich eine Wanderung von meiner Wohnung in Holzhausen am Reinhardswald aus, bis zur Sababurg durch den Reinhardswald. Auf der Wanderung kamen diese zusammengesetzten Viecher schließlich an und haben mich gebeten das auch mit ihnen zu machen.

Beispielgeschichte vom 6.1.07, Kersti:

Ein Patchworkwesen im Heilkreis

Nachdem ich in einer Untergruppe meiner Gruppenseele von jeder geht in den Heilkreis wenn er Zeit hat auf immer sind 30% im Heilkreis umgestellt habe, habe ich die andere Anteile der Gruppenseele nach und nach systematisch angegangen und geheilt.

Bei den schwersten Fällen stieß ich auf einen Anteil, der zuerst lange trotz intensiver Heilung durch zusätzliche hellere Wesen vom obersten Heilkreis einfach nicht heller wurde. Als es mir schließlich doch gelang von der untersten Ebene der Heilkreise auf die nächsthöhere zu gelangen, hielt dieser Anteil den nächsten Heilkreis auch so gründlich auf, daß Wesen vom untersten Heilkreis an unserem vorbei aufstiegen und wir wieder Hilfe von der Spitze der Heilkreise angefordert hatten.

Plötzlich entstand aus vielen der geheilten dunklen Teilchen ein kleines Wesen das recht verwirrt und nicht vollständig wirkte. Kurz darauf machten sich Arme, Beine und Unterleib des Anteils selbstständig und es wurde erkennbar, daß sie nicht zu diesem Anteil gehörten, sondern Anteile anderer Gruppenseelen waren.

Während wir das Wesen nach und nach heilten tauchten weitere solche Patchworkwesen auf, die durch einen dieser Körperteile der ursprünglich zu ihnen gehörte, erfahren hatten daß es hier Licht gibt und geheilt werden wollten.

 
Inhalt

Wie entstehen Patchworkwesen

Mixer purieren
F1149. Khar: Als ich in den Raum kam, bettelte Miriam mich an, sie nicht in die Häckselmaschine zu werfen, sie würde auch hart arbeiten, um die Prüfungen zu bestehen
F995. Geron: Plötzlich fühlte ich mich ganz komisch als täte alles weh und es sah aus, als wäre auf einer bestimmten Stelle der Karte ein Blutfleck
FF2. Kersti: Ausgesetzt
FF40. Kersti: Geschnitzte Anteile
FF65. Kersti: C'her'ahans Gestalt

 
Inhalt

Warum ist so etwas in jedem Fall ein Problem

Aber - auf der irdischen Ebene ist es nur möglich, ein fremdes Organ in den Körper zu integrieren, indem man das Immunsystem künstlich unterdrückt. Das heißt wer eine Herztransplantation hinter sich hat, hat ein teilweise unterdrücktes Immunsystem und ist deshalb anfällig für bestimmte Krankheiten. Das Immunsystem ist das System im Körper, was für die Eigen-Fremd-Erkennung zuständig ist.

Wenn man wie das durch dieses Menschenopfer geschehen sollte, Anteile von Fremdwesen in den eigenen Astralkörper integriert, dann wird das astrale Immunsystem unterdrückt und man ist nicht mehr in demselben Maße in der Lage gefühlsmäßig sich selbst von anderen zu unterscheiden. Dadurch bekommt man dann zwar eine telepathische Verbindung zur Gruppenseele des gefressenen Wesens, aber gleichzeitig sind zunehmend Fremdwesen in der Lage, sich unbemerkt in den Astralkörper einzuschleichen und einen ebenfalls telepathisch zu manipulieren.

VA204. Kersti: Wie heilt man ein feinstoffliches Wesen, von dem nur noch ein Schmutzfleck an der Wand übrig ist?

VA217. Kersti: Auffinden und zurückholen verschwundener Seelenanteile
VA228. Kersti: Die Nichtse, die Niemande und die, die es gar nicht gibt
VA230. Kersti: Spirituelle Entwicklung und Folter-Datengulasch

Kersti


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.