Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 8/2010
letzte Bearbeitung: 11/2010

VB111.

Weißlicht-Esoterik: Wer verletzt ist, wird angegriffen - über Engel, Dunkle und Reiki

Reikikreise: Fast nur postitive Erfahrungen

In der Zeit, wo ich nach und nach die drei Einweihungen bis hin zum Meister machte, besuchte ich drei verschiedene Reikiaustausche und begegnete dabei natürlich recht vielen Reikipraktizierenden. In der Zeit hörte ich von keinem einzigen Fall wo Reiki wirklich schlimme Nebenwirkungen gehabt hatte.

Dennoch sind mir inzwischen - neben vielen interessanten und positiven Erfahrungen auch Erfahrungen anderer Menschen begegnet, wo Reiki geschadet hat.

Beispiele für negative Erfahrungen mit Reiki

Die erste solche Erfahrung war noch bevor ich meinen Reiki-Meister hatte. Wir waren zu dieser Zeit jede woche bei drei verschiedenen Reiki-Austauschen und ich hörte in der Zeit praktisch nur positives über Reiki. Irgendwann erzählte jedoch eine der Anwesenden, sie könne sich das nicht erklären, aber jedesmal wenn sie Reiki bekäme, ginge es ihr nachher schlechter.

Ich fragte genauer nach und erfuhr, daß sie sich in letzter Zeit ziemlich überfordert hatte, indem sie sich um kranke Angehörige kümmerte. Dann erklärte ich, daß wenn man das Energiesystem des feinstofflichen Körpers über lange Zeit überfordert - wie das geschieht, wenn man kranke Angehörige pflegt - kann das Energiesystem spröde werden und die Reiki-Energie ist dann zu hoch für das System und kann es zerreißen. Während ich das sagte, fühlte ich mich sicher, daß das die richtige Erklärung sei.

Ich hörte mir meine eigene Erklärung an und war in dem Augenblick verunsichert, wo ich mit dem reden fertig war. Diese Erklärung hatte ich irdisch noch nie gehört! Wo kamen diese seltsamen Gedanken her - und dieses Gefühl, bescheid zu wissen - und warum war es plötzlich weg???

Damals fand ich keine Antwort auf diese Rätsel, doch in den über 10 Jahren die seither vergangen sind, lernte ich diese Art Informationen zu erhalten ganz gut kennen - sie stammen von meinen feinstofflichen Anteilen, die seit vielen tausend Jahren heilen üben - und ich habe erlebt daß sie zuverlässig sind. Inzwischen habe ich auch schon oft über die feinstoffliche Wahrnehmung solche spröden Energiesysteme gesehen:
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile
Die zweite für Reiki typische Art von Problemen, ist, daß Reiki nicht nur helfen kann, psychische Probleme hochzuholen und sie aufzuarbeiten - ich habe auch Menschen erlebt, wo Reiki oder andere Formen der Arbeit mit Heilenergien so viel verdrängte Erfahrungen und verdrängtes Wissen an die Oberfläche gespült hat, daß das eine Psychose ausgelöst hat.

Die Sichtweise dunkler Anteile: Engel sind gemein

Im Rahmen der zweiten Emailrunde 2004/2005 erlebte ich es zum ersten mal, wie es ist, die Sichtweisen der eigenen dunklen und verletzten Anteile mit anderen lebenden Menschen zu besprechen, die ebenfalls die Sichtweisen ihrer dunklen und verletzten Anteile wiedergaben.

Dabei stellte sich heraus: Engel sind boshaft und gemein. Wenn sie einen verletzten dunklen Anteil sehen, behaupten sie sofort, er wäre böse und schuld daran, daß sie sich so schlecht fühlen. Selbst dann, wenn der dunkle Anteil nur in der Ecke sitzt und weint, weil ihm alles wehtut. Doch mit gemeinen Unterstellungen ist es nicht zuende. Sie verlangen, daß die dunklen Anteile Dinge tun sollen, die sie doch gar nicht können. Wie "Vertrauen haben" - wie soll man Vertrauen haben, wenn man nur schlechte Erfahrungen macht?

Die meisten Dunklen sind in der ein oder anderen Weise behindert. C'her'ash, ein Anteil von mir, der in der Geistigen Welt bis April 2005 blind und taubstumm war, wurde für den Versuch, mit Hilfe kleiner Fliegenanteile die Umgebung abzutasten, bestraft. Begründung: das ist ekelhaft. Wenn er sagte, daß er sich ohne Fliegen nur schlecht orientieren kann, behaupten die Engel, so etwas gäbe es nicht. Er solle gefälligst besser aufpassen. Als er versuchte sich ohne Fliegen zurechtzufinden, gab es Ärger, weil er auf ein kleines Wesen drauftrat, das sich ihm direkt vor die Füße gesetzt hatte. Wie sollte er da etwas richtig machen?

Siehe dazu auch:
VA199. Kersti: Können Engel böse sein?

Einweihungen von Dunklen durch Dunkle: kein Problem

Auch in diesem Zusammenhang hörte ich von Reiki-Einweihungen - und auch wenn dunkle Dunkle in Reiki einweihen, schien es keine besonderen Probleme mit Reiki zu geben.

Schutzengel: Bei Satanael ist alles anders

Als ich 2009 Kontakt mit einem Satanael-Anteil bekam, hatte ich das Gefühl, er rede von einem völlig anderen Reiki und von völlig anderen Engeln, als ich kennengelernt hatte.

Ich hatte vorher schon mitbekommen, daß Magier und Satanisten oft eine Haltung gegenüber Lichtarbeitern, Reiktreibenden und Christen, hatten, die sich als eine Art "Iih - süß und klebrig"-Ekel umschreiben läßt.

Beim Satanaelanteil, war es bei weitem nicht so harmlos: Ganz gleich was er tat, die Engel führten sich auf wie tollwütige Hunde. Und das unabhängig davon, ob er sie kannte oder nicht und wie sehr er sich bemühte, zu irgendeiner Einigung zu kommen oder einfach in Frieden gelassen zu werden. Drohungen bewirkten genausowenig. Meine Anteile wollten das zuerst nicht glauben und recherchierten nach. Doch es war wahr: Sie griffen tatsächlich grundlos an - und wenn man sie nachher befragte, erklärten sie es mit "Der ist böse!" - das wiederum erkannten sie an einem Implantat, das irgendwer Satanael eingepflanzt hatte. Wie Satanael sich verhielt, spielte also nicht die geringste Rolle, sie glaubten blindlings dem aufgeklebten Etikett. Wenn ein Angriff fehlschlug, wurden ganze Engelheere herbeigerufen. Und die Satanael-Inkarnation als angeblichen Dämon auszutreiben, wurde auch versucht - trotz Verbot durch den inkarnierten Satanael-Anteil aber möglicherweise ohne bewußtes Wissen der Reiki-Meisterin.

Wenn meine behinderten dunklen Anteile mit einem Engel zu tun hatten, der ihnen feindselig gesinnt war, haben sie sich ihm gegenüber vorbildlich verhalten und nach recht kurzer Zeit fraß der Eingel meinem dunklen Anteil aus der Hand und nutzte seine Verbindungen, um meinen Anteilen zu helfen. Es war für meine auch nie ein Problem aus dem Lager der Engel Unterstützung zu bekommen. Warum das so war, wußte ich nicht. Tatsächlich hatte das einen historischen Grund: Der Himmel war ursprünglich mein Reich gewesen, bevor ich besiegt worden war, daher hatte ich von Haus aus die Umgangsformen, die Engel von ihren Vorbildern erwarteten. Nur erinnern hatte ich mich daran nicht mehr können.

Satanael hatte im Gegensatz dazu keine Möglichkeit einzuschätzen, was er tun mußte, damit er ihnen sympathisch wird oder damit sie tun, was er will. Er hatte weder eine gemeinsame Körpersprache, noch eine gemeinsame Sprache mit den Engeln.

Reikitreibende und Satanael

Noch seltsamer erschien mir, daß Reikitreibende sich laut dem inkarnierten Satananteil schlimmer aufführen sollten als die meisten Menschen. Ich prüfte das auf der feinstofflichen Ebene nach - und es schien zu stimmen. Aus meiner Sicht hängt das damit zusammen, daß man theoretisch in drei Wochenendkursen zum Reikimeister werden kann. Niemand prüft irdisch, ob ein Reiki-Meister tatsächlich genug gelernt hat, um anderen Menschen zu helfen und nicht zu schaden. Drei Wochenendlkurse reichen dazu sicherlich nicht aus. Deshalb gibt es unter den Reiki-Meistern alles vom Scharlatan bis zum sehr guten Geistheiler .... wobei sich dann die Frage stellt, ob der Reiki-Meister der so viel anderes gelernt hat, den Reiki-Meister noch wichtig findet. Meiner Erfahrung nach: Manchma ja, manchmal nein.

Daneben kann Reiki eine Möglichkeit sein, wenn man auf der feinstofflichen Ebene schon längst alles beherrscht was man benötigt, wenn man sowieso eine ausreichende feinstoffliche Wahrnehmung hat und einfach mal die Bestätigung braucht, daß andere Leute auch so etwas wahrnehmen wie man selbst, damit man sich überhaupt traut, das anzuwenden, was man schon längst ausreichend beherrscht.

Kersti

Quelle

Dieser Artikel beruht auf dem Wissen meiner eigenen feinstofflichen Anteile und Telefonaten mit einem inkarnierten Satananteil.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile
 VA2. Kersti: Hoffnungslosigkeit und doch nicht aufgeben
VA3. Kersti: Warum spirituelles Lernen so irritierend ist
VA19. Kersti: Kampf in der geistigen Welt
VA47. Kersti: Die verdrängte Wahrheit ist immer schlimmer, als die Deckerinnerung hinter der wir sie verstecken
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA50. Kersti: Denken verboten Schilder...
VA51. Kersti: Es gibt drei Typen von Vorgesetzten
VA84. Kersti: Warum ich von mir aus keinen Kontakt mit Toten aufnehme
VA88. Kersti: Was ist Satanismus?
VA91. Kersti: Kersti, aus welchem Hut zauberst du die ganzen Sadisten hervor?
VA93. Kersti: Dunkelwesen
VA102. Kersti: Kosmischer Humor
VA118. Kersti: Eine irre Reise durch meine persönlichen Reinkarnations-Erinnerungen
VA119. Kersti: Das Problem der Hüter des Lichts oder zwei Pläne für eine bessere Welt
VA121. Kersti: Kinder der Lichtwelten als Aufstiegshelfer und ihre Irrtümer
VA131. Kersti: Heilung durch Arbeit an den feinstofflichen Körpern
VA160. Kersti: Was ändert sich in der Akasha-Chronik?
VA185. Kersti: Das Auflösen von Implantaten
VA194. Kersti: Sind Esoteriker verrückt?
VA199. Kersti: Können Engel böse sein?
VA200. Kersti: Mögliche Gründe für eine dunkle Aura
VA202. Kersti: Der Humor ehemaliger Dunkler
VA203. Kersti: Aussendungen, Dunkle Anteile und Doubles
VA204. Kersti: Wie heilt man ein feinstoffliches Wesen, von dem nur noch ein Schmutzfleck an der Wand übrig ist?
VA212. Kersti: Alte Seelen sind seelische Krüppel
VA213. Kersti: Ich bin eine Gruppenseele - oder - Der "Es ist echt!"-Schock
VA214. Kersti: Feinstoffliche Parasiten
VA241. Kersti: Verdrängungs- mechanismen
VA243. Kersti: Unbewußte schwarze Magie
VA257. Kersti: Die Nachwirkungen einer Dämonenheilung
VA295. Kersti: Die Treppe zwischen Himmeln und Höllen
VA301. Kersti: Patchworkwesen wieder richtig zusammensetzen und verschwundene Körperteile finden und wieder einbauen auf feinstofflichen Ebenen
VA306. Kersti: Was bringt einen halbwegs vernunftbegabten Menschen dazu einen solchen Mist zu glauben?
VB44. Kersti: Hohe Geistige Wesen, die von nichts eine Ahnung haben!
VB51. Kersti: Verdrängung - oder warum der Teufel verteufelt wurde
VB62. Kersti: 2.6 Und plötzlich wird Dir klar, daß Du ein Erzengel bist, einer der Heidnischen Götter oder auch Luzifer, Satan oder der Teufel
VB64. Kersti: Entwicklung des Seelengewissens
VB67. Kersti: Gewalttätige Anteile und Täteranteile braucht man, um sich durchsetzen zu können
VB71. Kersti: Maßlose Grausamkeit: Leben, die sich nicht mehr wirklich sortieren lassen
VB72. Kersti: Was Vergebung nicht ist
VB75. Kersti: Karmische Gewohnheiten
VB78. Kersti: Der Nachtwald
VB80. Kersti: Ahriman ist der Teufel
VB82. Kersti: Die dunklen Anteile der Erzengel
VB84. Kersti: Die alten Abschirmungsmethoden funktionieren nicht mehr...
VB90. Kersti: Stammesgeister und Stammesflüche der Steinzeit und Saurierzeit
VB91. Kersti: Untote entstehen durch Flüche - Wer keine Erinnerungen hat, war oft vor kurzem untot
VB92. Kersti: Segen, Flüche und Eide - Das klebrige Spinnennetz des Wyrd
VB95. Kersti: Die therapeutische Haltung und ihre Macht
VB98. Kersti: Newton und der Teufel - eine Vergleichsstudie um zu zeigen, wie die Herkunft in der geistigen Welt die feinstoffliche Weltsicht verzerrt
VB104. Kersti: "Es ist, als wäre da ein Teufelchen" - Bessessenheit oder eigener Persönlichkeitsanteil?
VB110. Kersti: Feinstofflicher Anhang
VB112. Kersti: Warum der Teufel zum größten Heiler wurde
VB113. Kersti: Des Teufels Liebeserklärung an Satan
VB114. Kersti: Ein Konzept zum fundierten Umgang mit eigenen Channelings aus der Geistigen Welt und Reinkarnationserfahrungen
VB116. Kersti: Sternenkinder
VB117. Kersti: Ist Reiki universelle Lebensenergie?
V4. Kersti: Merkwürdige Erfahrungen: Wenn das ganze Leben plötzlich Magie wird
V142. Kersti: Das Böse ist von Angst erfüllt
V143. Kersti: Der Zweck heiligt die Mittel?
V159. Kersti: Warum ich nicht hasse
V233. Kersti: Warum ich die wilden Geschichten über Xenu und Konsorten im Wesentlichen für wahr halte
V286. Kersti: Licht zieht Dunkel an
V319. Kersti: Was heißt "Ichlosigkeit"?
V320. Kersti: Im oberen Teil der Brücke wird man verrückt!

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.