erste Version: 2/2021
letzte Bearbeitung: 3/2021

Chronik des Aufstiegs: Weimarer Republik und Drittes Reich - Die Pforten der Hölle

FI55.

Schattenhafte Identitäten

Inhalt

FI60.1 Dimitri: Geheime Warnungen
FI60.2 Dimitri: Dämonische Flucht
FI60.3 Dimitri: r
FI60.4 Dimitri: r

 
Inhalt

1. Geheime Warnungen

F1990. Dimitri: Ich war 14 Jahre alt, als ich im Krieg von den anderen getrennt wurde
F1991. Dimitri: "Ihr seid mir auch wesentlich sympathischer. Ihr habt eure Beziehung zu mir mit einem 'Setz dich zu uns, nimm dir etwas von der Suppe begonnen!', nicht mit dunklen Geheimnissen und seltsamen Ideen." gab ich zurück.
F1993. Dimitri: Der Unterschied zwischen einem Wehrbauerndasein als Kosaken und einem durchorganisiertem Staatswesen, war ihnen nicht klar
F1591. Thar: Es hatte wie ein großzügiges Angebot geklungen
F1992. Dimitri: Ich führte mit Geron ein Gespräch und war danach bis auf den Grund meiner Seele erschüttert von den Grausamkeiten, die das Kind erlebt hatte
F739. Geron: Das hat nichts mit diesem Leben zu tun sondern mit einer Prophezeiung darüber, was deine Seele tun wird
F740. Geron: Niemand nimmt es dir übel, wenn du versuchst, deine Informanden zu schützen, es sei denn er wäre selbst nicht vertrauenswürdig
F1994. Dimitri: Dann hörte ich, daß irgendwer mittels einer Bombe ein Altenheim in die Luft gejagt hatte, als Geron gerade im Gebäude war und daß alle, die dort gewesen seien, tot wären
F698. Geron: Dimitri hatte erzählt, daß der Bombenanschlag auch von den Khasaren gekommen sei, er aber keine Möglichkeit gefunden hätte, uns zu warnen
F1995. Dimitri: Ich weiß nicht, warum ich unseren Arbeitgebern so gefiel

 
Inhalt

2. Dämonische Flucht

F1996. Dimitri: Dirks Vater und die Schwarzen Ritter, von denen ich damals im Krieg getrennt worden war, waren geistig nicht anwesend sondern durch Dämonen besetzt
F945. Geron: Ich erinnertem mich daran, daß der Folterarzt etwas von Fluchtplan gesagt hatte, aber ich hatte es trotz der ganzen Schlüsselwörter im Brief nicht geglaubt
F1997. Dimitri: Nachdem ich Geron mitgeteilt hatte, daß er sich bereit halten sollte, mußte ich mich mit Dirk treffen, um die Flucht zu besprechen
F1998. Dimitri: E
F930. Dirk: Khar wirkte beinahe nicht mehr menschlich und knurrte mich zuerst an, als wäre er ein Wolf, bis Geron ihm erklärte, daß ich ein Freund sei und er mir folgen solle
F1999. Dimitri: W
F953. Geron: Ich bestand darauf, daß Dimitri sich sofort noch um Mira kümmert, denn ihr ging es noch schlimmer als mir und ich war ziemlich sicher daß sie sterben würde, sollte er das nicht tun

 
Inhalt

Gerons Wiedergeburt

F1914. Dimitri: Ich habe Thorin tatsächlich krankenhausreif geprügelt, bevor ich über den Schock hinaus war, daß er versucht hatte, den kleinen Diram zu erschießen
F1915. Diana: Thorin war ein Kind gewesen, das bereits mit einer solchen Macke zur Welt gekommen war

 
Inhalt

Der zweite Geron

F1912. Diram: Wir kamen zu dem Schluß, daß Thorin gar nicht mit mir sondern mit Georg geschimpft hatte und ich das telepathisch aufgefangen hatte
F1913. Dimitri: Dann sah ich die vielen Wolfsspuren und war mir sicher, daß Georg von Wölfen gefressen wurde, bevor ich ihn finden konnte
F658. Georg: Na gut, dann war es eben ein Wolf, aber er war nett und wir haben zusammen gejagt
F1917. Dimitri: "Nichtsdestotrotz entbindet Thorin das nicht von der Verantwortung für seine eigenen Taten." antwortete Georg
F823. Dimitri: Also hörte ich mir einen Mordanschlag nach dem anderen, eine Foltererinnerung nach der anderen und diverse Erinnerungen an Höllen an und kam mir mächtig überfordert vor
F826. Dimitri: Jeder der ihn hier kennengelernt hatte, hielt ihn für einen Heiligen, der ganz bestimmt auch auf Wasser gehen kann
F825. Dion: Dimitri erklärte, daß sich Georg zwar an sein Leben als Geron erinnert, aber die Zeit hier bei uns massiv verdrängt und nicht weiß, wer wir sind
F637. Georg: Ich sagte mir, daß ich besser mein elektronisches Fachwissen rauskramen sollte, wenn ich wollte, daß wir nach Hause kamen
F608. Georg: Ich dachte mir, zu Fuß schaffe ich es nicht nach Hause, daher sollte ich sehen, daß ich das Fluggerät wieder in Gang bekomme
F650. Georg: Du siehst aus, als hätte dir dein Arzt verboten aufzustehen
F610. Dion: Er bewies dabei ein Fachwissen, das weit über das eines Universitätsprofessors hinausging, indem er die unbekannte Technik auf geradezu geniale Weise vereinfachte und auf das Wesentliche reduzierte

Fortsetzung:

Übersichten

Z60. Kersti: Fantasywelt Darkover
VB17. Kersti: Fantasy
EGI. Kersti: Kurzgeschichten
V231. Kersti: Frühere Leben von mir
10000: Kersti: Das Zauberschloß

Sonstiges

Kersti: Hauptseite
Kersti: Inhalt nach interner Nummerierung
Kersti: Suche und Links

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.