erste Version: 11/2019
letzte Bearbeitung: 2/2020

VB219.

Feinstofflicher Staub: Graue Energie ist Opferenergie, nicht Täterenergie

Inhalt

Übergeordneter Artikel:
Dieser Text:
VB219.1 Kersti: Ist die graue Energie, die man um manche Leute herum sieht, deren Sünden?
VB219.2 Kersti: Wie die Graue Energie entstanden ist
VB219.2.1 Kersti: Schlamm, Staub, Rauch und Nebel kann auf sehr unterschiedliche Weise entstehen
VB219.2.2 Kersti: Staub als Augen, Staub als Tarung: Unproblematischer Staub
VB219.2.2.1 Kersti: Fliegen, Rauch, Nebel als Ersatz für Augen
VB219.2.2.2 Kersti: Rauch, Nebel, Wasser zum Auskundschaften
VB219.2.2.3 Kersti: Zerfließen und zu Staub zerfallen als Tarnung
VB219.2.3 Kersti: Staub als Opfer von Gewalt: Kriege, Foltern, Mixer
VB219.2.3.1 Kersti: Jede Art von Gewalt kann so häufig passieren, daß Wesen dadurch letztlich zu Staub zerfallen können
VB219.2.3.2 Kersti: Staub, entstanden aus Folter - die Herkunft sadomasochistischer Fantasien
VB219.2.3.3 Kersti: Mixer, Häckselmaschinen, Purierstäbe - wenn jemand ein Wesen vernichten wollte
VB219.2.3.4 Kersti: Staub von alten Schlachtfeldern
VB219.2.3.5 Kersti: Staub aus Selbstmordversuchen
VB219.2.4 Kersti: Von Feindbildern und der Realität: Sind Engel gut und Dämonen böse?
VB219.2.5 Kersti: Weltenfriedhöfe, vergangene Universen - Staub in ganz anderen Dimensionen!
VB219.3 Kersti: Heimkehrender Staub
VB219.3. Kersti: Text
VB219.3. Kersti: Verwirrter und fehlgeleiteter Staub, der bei den falschen landet
VB219.4 Kersti: Wie Sadismus und Masochismus entsteht
VB219.4 Kersti: Wie kommen Opfer zu Schuldbekenntnissen
VB219.4 Kersti: Wie kommen die Täter zu Staub
VB219.4 Kersti: Schützende Faktoren
VB219.5 Kersti: Heilung
VB219.5. Kersti:
VB219. Kersti: Quellen

 
Inhalt

1. Ist die graue Energie, die man um manche Leute herum sieht, deren Sünden?

Aus einer Email an mich:

Autor: Franz hat gestern etwas postuliert1., das ich emotional auch immer als separate Energie mit besonderer, unabhängiger Qualität wahrgenommen habe, das er als GRAUE ENERGIE bezeichnet.

Sie entsteht wenn jemand extremes Unrecht tut, jemand foltert oder vergewaltigt, heimtückisch ermordet oder hintergeht usw.

Sie wird dem Täter angeheftet aufgrund eines Basisgesetzes des Multiversums.

Das entspricht nicht meiner Wahrnehmung. Da hat jemand Ursache und Wirkung verwechselt. Der Rauch der Geistigen Welt entspricht zwar dem, was die Buddhisten Karma nennen, das Karma besteht aber nicht aus unseren bösen Taten sondern aus unseren nicht aufgearbeiteten Problemen2.. Gegen Karma hilft aufarbeiten.

Die graue Energie die sich an einen Sadisten heftet, entsteht nicht weil er foltert, sondern die Person kommt auf den Gedanken zu foltern, weil der Staub verdrängter Anteile zurückkehrt und Bilder von Foltern mitbringt, die dieser Staub erlebt hat.

Wenn Anteile so lange zerfetzt, puriert, zerschnitten, gefoltert, mißhandelt wurden, daß sie sich in winzige nicht mehr einzeln identifizierbare Anteile aufgespalten haben, erscheinen sie uns nicht mehr wie Lebewesen, sondern wir halten sie für unbelebte Materie. Je nachdem wie fein sie zerkleinert wurden, können sie uns als Fetzen, Matsch, Dreck, Teer, Asche, Staub, Nebel, Materie erscheinen. Für die Wirkung die sie auf uns haben ist jedoch nicht das äußere Erscheinungsbild maßgeblich, sondern welche Erlebnisse sie zu dem gemacht haben, was sie sind, daher verwende ich die Begriffe weitgehend austauschbar und behandele sie als ein einzige Thema.

Einer Person die einen Großteil ihrer Gefühle verdrängt hat, weil sie schwer gefoltert wurde, fehlt damit der wesentliche Kompaß der einem sagt, daß man anderen nicht wehtun darf. Außerdem ist dieser Zustand der Gefühllosigkeit so quälend, daß Betroffene mir erzählt haben, daß sie sich selbst verletzt haben, um wenigstens irgendetwas zu fühlen. Wenn man dann noch Bilder von Foltererrinnerungen vor dem inneren Auge hat, besteht durchaus eine beträchtliche Gefahr daß derjenige die Bilder zwanghaft umsetzt.

Wer bewußte Erinnerungen daran hat, wie es ist ein gesundes Gefühlsleben zu haben, intellektuelle Moralvorstellungen hat, die mindestens Moralstufe Fünf nach Kohlberg entsprechen, die psychologischen Mechanismen verstanden hat, die ihr seltsames Empfinden erklären oder Erfahrung im Aufarbeiten traumatischer Erfahrungen hat, ist zu einem gewissen Grade davor geschützt, solche Bilder zwanghaft umzusetzen, weil er sie besser einordnen kann und dadurch in der Lage ist, klüger damit umzugehen.

 
Inhalt

2. Wie die Graue Energie entstanden ist

2.1 Schlamm, Staub, Rauch und Nebel kann auf sehr unterschiedliche Weise entstehen

Ich sehe diese graue Energie häufig, manchmal in so dichten Rauchwolken, daß sonst nichts mehr zu erkennen ist. Solchen Staub gibt es nicht nur in grau, sondern in jeder Farbe und weißer Staub ist nicht besser als schwarzer.
FF166. Kersti: Alles hatte fahle Farben, die irgendwie krank wirkten

Wenn ich so etwas sehe, schicke ich mein Badewasser hin und lasse es den Staub, der als Rauch in der Luft steht, wieder zu dem zusammenpuzzlen, was es war, bevor es zu Staub wurde.
VA204. Kersti: Wie heilt man ein feinstoffliches Wesen, von dem nur noch ein Schmutzfleck an der Wand übrig ist?
Es stellt sich dann immer heraus, daß dieser Staub zum Teil aus Fremdanteilen zum Teil aber auch aus Anteilen desjenigen besteht, der von diesem Staub umgeben ist. Wesentlich für das Empfinden des von diesem Staub umgebenen Menschen sind zwei Faktoren:

  1. Wie wurde der Staub zu Staub?
  2. Wie hoch ist der Anteil an eigenen Anteilen?
Typische Gründe für die Entstehung von Staub reichen von harmlos zu problematisch In den Fällen der harmlosen Gründe: Tarnung, Augen, auskundschaften, hat der Rauch oder Nebel den grundsätzlichen Charakter seines Hauptanteils und ist nicht problematischer als dieser. Das ist nicht die Sorte Staub die ohne erkennbaren Grund bei jemanden auftaucht und ihn wie eine Wolke umgibt. Wer eine Wolke an Staub oder Fliegen um sich herum hat, um diesen als Ersatz für Augen zu verwenden, kann das Vorhandensein dieser Wolke erklären und den Staub zurückrufen, wenn das aus irgendeinem Grund hilfreich für ihn ist.

In den Fällen, wo mit dem Rauch oder Nebel ein Problem verbunden ist, weil er in einen Krieg verwickelt war, gefoltert wurde oder in einen Mixer geworfen wurde, ist der Rauch oder Nebel eben das Wesen, das so gequält wurde. Der Rauch besteht als letztlich aus Opferanteilen des betreffenden Wesens. Die Anteile mögen vorher auch einmal Täter gewesen sein, aber zu Staub geworden sind sie, weil ihnen jemand etwas Schlimmes angetan hat.

Wenn jemand von einer grauen Wolke umgeben ist, kann man sich sicher sein, daß ein Wesen daß eng mit ihm verwandt ist oder Anteile von ihm selbst gefoltert und mißhandelt wurden. Dagegen kann man sich nicht sicher sein, ob dieses Wesen andere gefoltert hat oder foltert.

Graue Energie ist Opferenergie, nicht Täterenergie!

 
Inhalt

2.2 Staub als Augen, Staub als Tarung: Unproblematischer Staub

2.2.1 Fliegen, Rauch, Nebel als Ersatz für Augen

Ich habe eine ganze Reihe Anteile, die im Feinstofflichen blind sind. Um sich zu orienteiren spalten diese Anteile sehr kleine Anteile ab, die die Aufgabe haben, die Umgebung abzutasten. Je nachdem, welche Möglichkeiten der betreffende Anteil hat, um das umzusetzen, kann es sich bei den abgespaltenen Anteilen um etwa insektengroße Anteile, wie die, die Tiuval den spitznahmen "Herr der Fliegen" eingebracht haben. Es kann wie eine Art heller Nebel wirken, wenn ein heller Anteil die Anteile abspaltet. Sie können aber auch oberflächlich betrachtet wie das Graue Zeug wirken und diverse meiner dunklen Anteile, deren Nebel ebenso dunkel erscheint, weil sie eben dunkel sind, bekamen deshalb immer wieder erzählt an der Rauchwolke könne man erkennen daß sie böse wären. Tatsächlich konnte man aber nur daran erkennen, daß sie blind waren. Sie wußten auch nicht, was sie tun sollten, schließlich waren sie auf die Rauchwolke zum Umgebung abtasten angewiesen, damit sie auf niemanden drauf treten! Natürlich muß uns dieser Nebel keinerlei Sorgen machen, er hat nur die Aufgabe sich umzusehen. Beispiele dafür sind in diesen Abschnitten genannt.
FF69. Kersti: Soll das heißen, man muß sich nur wohinwünschen, um sofort da zu sein?
FF105. Kersti: Sie sind vernarbt, verkrüppelt und verstümmelt. Allesamt

 
Inhalt

2.2.2 Rauch, Nebel, Wasser zum Auskundschaften:

Das Prinzip "man spalte kleine Anteile ab und nutze sie, um die Umgebung abzutasten" kann natürlich auch ein Wesen anwenden, das durchaus sehen kann.
VA171.3.1 Kersti: Energie als Diagnosemethode in der Geistheilung
Dieselbe Funktion hat oft auch mein Badewasser, neben solcher Diagnose auch zum Auskundschaften von Höhlensystenen, zum nachschauen was unter Staubbergen liegt, zum in Ritzen kriechen um zu sehen, was sich dahinter befindet, zur Dichtigkeitsprüfung von Akaschachronikleitungen und Energieleitungen eingesetzt wird.
A27. Kersti: Reparatur der Akasha-Chronik Anfang April 2004

 
Inhalt

2.2.3 Zerfließen und zu Staub zerfallen als Tarnung

Manche meiner Anteile zerfallen zu Staub, wenn ein gefährlich aggressives Wesen vorbeikommt. Sie werden von diesem Wesen dann gar nicht oder zumindest als harmlos und bedeutungslos wahrgenommen, während es passiert und setzen sich danach wieder zusammen. Der Trick funktioniert logischerweise nur in staubigen Bereichen, da man sich sonst fragen würde, wo plötzlich der ganze staub herkommt.
FF102. Kersti: Ich bin froh, daß ich nicht die Aufgabe habe, die du übernehmen willst, Loki
Varianten davon ist wenn ein Wesen zu einer Pfütze zerfließt, wenn es in die Ritze hinter einem Schrank fließt, um sich zu verstecken, wenn es sich zur Tarnung in Rauch oder Nebel auflöst.

 
Inhalt

2.3 Staub als Opfer von Gewalt: Kriege, Foltern, Mixer, Selbstmorde, zusammengebrochene Welten und Universen

2.3.1 Jede Art von Gewalt kann so häufig passieren, daß Wesen dadurch letztlich zu Staub zerfallen können

Daß die unterschiedlichsten Arten von traumatischen Erfahrungen dazu führen können, das Wesen als Dreck oder Staub irgendwo in der feinstofflichen Welt herumliegen, wird in diesen Höllenerfahrungen deutlich.
FF83. Kersti: Verstaubte Freunde
FF102. Kersti: Ich bin froh, daß ich nicht die Aufgabe habe, die du übernehmen willst, Loki
FF103. Kersti: Ein Eimer Staub
FF136. Kersti: Ich war empört, daß die Engel das auch noch glaubten und mit Steinen nach Tiuval warfen

Kriege, Schlachten Angriffe:
F704. Geron: Der Schmerz reißt mich aus dem Schlaf. Ich sitze aufrecht im Bett und spüre immer noch wie das Feuer meine Abschirmung durchbricht und auf mich übergreift, wie ich verzweifelt versuche, zu verhindern, daß es an mir vorbeikommt

 
Inhalt

2.3.2 Staub, entstanden aus Folter - die Herkunft sadomasochistischer Fantasien

Aus unseren irdischen Überlieferungen und traumatherapeutischer Literatur ist bekannt, daß Menschen andere Menschen oft furchtbar gefoltert und mißhandelt haben und daß das dazu führte daß sie sich in extremen Maße aufgespalten haben. Das wurde dann oft auch noch genutzt um die verschiedenen Persönlichkeitsanteile gezielt gegeneinander auszuspielen7., 8., 9., 10., 11.. Folter um Leute dazu zu bringen, sich aufzuspalten, um deren Anteile gegeneinander auszuspielen und sie zu beherrsche,n kenne ich auch aus meinen feinstofflichen Erinnerungen.
F70. Kersti: Das dunkle Land: Erinnerungen eines Gefangenen an das Tor in den Himmel
FF2. Kersti: Ausgesetzt

Wenn ein Mensch gefoltert wird, will er natürlich mehrere Dinge erreichen.

Umgekehrt verlangen Leute die andere in der Gewalt haben und sie foltern manchmal gruselige und erniedrigende Dinge. Diese Kombination führt dazu daß das Opfer manchmal Dinge tut, die es unter normalen Umständen nie tun würde wie beispielsweise Wenn Erinnerungsbilder, sogenannte Flashbacks, aus solchen Erfahrungen hochkommen, können diese für das Opfer schon dann sehr verwirrend sein, wenn der Betroffene weiß, wo diese Bilder herstammen. Handelt es sich aber bei diesen Flashbacks um Erinnerungsbilder aus früheren Leben, an die sich der Betroffene nicht erinnert, fehlt die Kontextinformation, die erklärt, wie man an solch grausame und verwirrende Bilder kommt und warum man beispielsweise darum bettelt geschlagen und vergewaltigt zu werden und dann in diesem Zusammenhang auch noch einen Flashback von einem sexuellen Höhepunkt bekommt. Es fühlt sich dann beinahe an, als wolle man gequält werden und wenn man gerade in einem solchen Flashback drin ist, kann es durchaus sein, daß man tatsächlich um so etwas bettelt.

Verkompliziert wird das dadurch, daß Menschen die traumatisiert wurden, oft ihre Gefühle verdrängen und sich nur dann wieder lebendig fühlen, wenn die verdrängten Gefühle in Form von Flashbacks wieder hochkommen, weil irgendetwas an die Situation erinnert, bei der das Trauma ursprünglich entstanden ist. Es kann also sein, daß ein im Zusammenhang mit Vergewaltigungen traumatisierter Mensch nur in einem ähnlich furchtbaren Kontext noch in der Lage ist, zum Höhepunkt zu kommen.

 
Inhalt

2.3.3 Mixer, Häckselmaschinen, Purierstäbe - wenn jemand ein Wesen vernichten wollte

Worte, die irdische Zerkleinerungsgeräte bezeichnen wie Mixer, Häckselmaschinen, Purierstäbe, Schredder, Fleischwolf werden oft verwendet, um feinstoffliche Geräte zu beschreiben, die verwendet werden, um Wesen in winzige Stücke zu zerkleinern.

Die Miriam in den folgenden Geschichten, erinnerte sich, daß sie in eine Häckselmaschine geworfen wurde, weil ihre Schulleistungen nicht gut genug gewesen waren und sie deshalb als wertlos betrachtet wurde.
F1149. Khar: Als ich in den Raum kam, bettelte Miriam mich an, sie nicht in die Häckselmaschine zu werfen, sie würde auch hart arbeiten, um die Prüfungen zu bestehen
F1190. Rios: Miriam wurde im Garten gefunden, wo sie sich unter einem Busch versteckt hatte, damit die Leute sie nicht finden und in das Häckselgerät im Stall stecken
Mirko erinnerte sich, daß ihm die Existenzberechtigung entzogen wurde und er in einen Mixer geworfen wurde.
F1183. Mirko: "Als Strafe für deine Bosheit wird dir die Existenzberechtigung entzogen und du zur Nichtexistenz verurteilt." schloß der Richter
Ewige Verdammnis.
F565. Kersti: Es gab keine Gefühle mehr, nichts für das es sich zu leben lohnte, nichts das sich bewegte und dennoch war ich da und mußte auf ewig dieses Nichts ertragen
Solche Mixer werden häufig in einer Weise beschrieben, die deutlich macht, daß die Täter sich nicht bewußt sind, daß sie etwas Böses tun, wenn sie verletzte Teile von anderen Wesen in den Mixer stecken, wie Autor: Michael Newton beschreibt.6. S.96f, S.99f, S.102, S.162
VB98.3.2 Kersti: Verantwortungsloser Umgang mit verletzten Anteilen

 
Inhalt

2.3.4 Staub von alten Schlachtfeldern

Zu Asche wurden in den Kämpfen der Geistigen Welt viele Wesen verbrannt, von den Kriegen blieben oft ganze feinstoffliche Aschehalden zurück. Wenn diese Wesen in einem Krieg verbrannt wurden, sind sie häufig bewußtlos, weil sie von der ganzen Grausamkeit nichts mehr sehen hören und fühlen wollen. Kommen sie wieder zu sich, glauben sie sich immer noch in diesem Krieg zu befinden und verhalten sich entsprechend.

 
Inhalt

2.3.5 Staub aus Selbstmordversuchen

FF140. Kersti: Aschene Erinnerungen in Michaels Versteck

 
Inhalt

Von Feindbildern und der Realität: Sind Engel gut und Dämonen böse?

F1106. Darion: Die Träume waren auch sehr seltsam, denn sie handelten von netten Wesen, die wie Dämonen aussahen und von Engeln gejagt und gefoltert wurden
F1119. Darion: "Der Teufel ist bei Dämonen so beliebt, weil er uns allen aus der Hölle herausgeholfen hat und weil er uns gelehrt hat, was Liebe ist." meinte Tharos
F1078. Michaela: Vor etwa 7000 Jahren hatten wir geglaubt, wir hätten die Dämonen endgültig besiegt
F927. Tiuvalin: Wir müssen den Menschen erklären, daß die Beschreibung von den Engeln falsch ist - sie sind nicht gut sondern böse, denn sie werfen ständig Teufel, Satane und andere nette Dämonen in die Höllen
F928. C'her'ohn: Jeder Engel, der entdeckt, daß es außer seinem Gruppenseelenegoismus noch mehr gibt, was man beachten muß, wird nämlich von den anderen Engeln im Himmel abgespalten und in die Hölle geworfen
F929. C'her'ohn: Wir übergaben auch diese Engel an die vernünftigen Hauptanteile und spielten dann eine Weile mit den nun freien Körpern

 
Inhalt

Weltenfriedhöfe, vergangene Universen - Staub in ganz anderen Dimensionen!

VB34.2.5 Kersti: Parallelweltenaufspaltung: Das Zusammenbrechen von Welten
VB34.5.7 Kersti: Lebenslauf einer Welt: Weltenfriedhöfe und das Ende der Zeit
F79. Kersti: Die unfaßare Strafe
VB138.3 Kersti: Die Seele als an den feinstofflichen Körper geklebtes Kaugummi und warum ein eifersüchtiger Gott Rebellionen ernten muß
VB99.2.1 Kersti: Erste Welle: Atome - Die Entstehung der Materie

 
Inhalt

Heimkehrender Staub

Fetzenmänner
F1324. Geron: Ich schlief schnell wieder ein und träumte dann von lauter zerfetzten Männern, die zu mir kamen und in mich reinkrochen
F1344. Mirko: Ich habe den Eindruck daß mich das integrieren der Fetzenmänner apathisch und irgendwie dümmer gemacht hat, als könnte ich meine früheren Gedanken nur noch durch einen Nebel erahnen

Ewige Verdammnis:
F1381. Geron: Der Dämon gab mir sehr viele Einweihungen und sagte, die hätte ich alle viel früher bekommen sollen. Und in Zukunft sollte ich gefälligst nicht so bummeln
F1382. Geron: "Du hast erstaunliche Fähigkeiten in der Kunst, dich behütet zu fühlen, wo andere sich bedroht fühlen würden." antwortete Khar
F1350. Ehon: "Freunde und Gefährten, Hüter des Friedens und des wahren Lichts!" begrüßte uns Khar
F1361. Mirko: Zunächst waren da noch Angst, Haß und Schmerz, doch auch das wurde immer schwächer immer ferner, verschwand, bis da nur noch völlige Leere und Dunkelheit war
F1351. Ehon: Ich träumte von ewiger Verdammnis und wie es ist, nicht mehr fühlen zu können
F1362. Mirko: Ich habe gegessen und getrunken, dann schlief ich wieder ein und träumte, die ganze Welt wäre eine Wüste
F1363. Mirko: In der Bibliothek sah ich mir Bücher an und verstand nicht einmal die einfachen Sätze in den Bilderbüchern

 
Inhalt

Verwirrter und fehlgeleiteter Staub, der bei den Falschen landet

In dem Artikel über Steiners Vorwurf an Ariman beschreibe ich, wie die Gefühle von Angst und Machtlosigkeit, die Ahriman erlebte, als er zu Staub zermahlen wurde sich über den Ahrimanstaub allen Wesen mitteilen, die mit diesem Staub in Berührung kommen. Steiner nahm das aber fälschlicherweise als boshafte Absicht Arimans wahr, die Menschen beherrschen zu wollen4. S. 17, 5. S. 156-292.
VB79. Kersti: Steiners Vorwurf an Ahriman: Du willst die Menschen beherrschen
Eine ähnliche Darstellung findet man bei Autor: L.Kin, der in Buch: Gott & Co" beschreibt, wie sich die im 2. Geschehnis entstandenen negativen Gefühle und verwirrten Absichten von damals als Staub in die Welt zersteuten Wesen negativ auf die Gefühle heute lebender Wesen auswirken3..

Energieumverteilungssysteme wie Reiki sind deshalb schädlich, weil sie der Energie ihr Zuhause wegnehmen und sie in die Fremde schicken.
VB117.3 Kersti: Reiki als Energie-Sammel- und -Umverteilungs-System
Dadurch wird die Energie entwurzelt und frustriert und verhält sich zunehmend unfreundlicher.

Schwarzes Zeug:
F955. Geron: Das feinstoffliche klebrige Zeug ekelte mich an, denn es schien auch noch von allen Seiten in mich einzusickern, als wäre ich ein Schwamm der in Jauche getaucht wurde
F369. Karl: Die letzten Tage waren Gehorsamsübungen. Das hier ist die Realität

 
Inhalt

VA116. Kersti: Abgespaltene Anteile: Das Leben ist ungerecht
VB67. Kersti: Wozu wir unsere verdrängten Anteile brauchen

 
Inhalt

Wie kommen Opfer zu Schuldbekenntnissen

FF7. Kersti: "Ich bin schuld."

 
Inhalt

Wie kommen die Täter zu Staub

FF179. Kersti: Michis vermeintlich unverzeihlicher Fehler
Kranke Muster:
FF16. Kersti: Der grausame Preis der Erlösung

 
Inhalt

Schützende Faktoren

Wie die betreffende Person mit den Bildern umgeht, hängt von einer ganzen Menge unterschiedlicher Faktoren ab. Die wichtigsten sind:

 
Inhalt

Heilung

VA243.4 Kersti: Sobald sie grundsätzlich begriffen haben, daß sie nicht mehr in der Situation feststecken, die sie so frustriert hat, bekommen sie mein feinstoffliches Kurspaket zur Einführung in das hier und jetzt.
VA243.4 Kersti: "Wenn ich keinen Krieg mehr führen darf, kann ich ja gar nichts interessantes mehr tun!"
VA243.4 Kersti: Es fühlt sich an, als wäre "ich" so etwas wie eine weltweite Organisation mit vielen Mitarbeitern, die einen Geheimdienst hat, der untersucht, was die Hintergründe von solchen Kriegen sind

 
Inhalt

Heilung und das Erwachen der Empfindungen

FF14. Kersti: Schönheit des Lebens
O7.4 Kersti: Halluzinationen, Illusionen und Irrtümer
FI31. Kersti: Inhalt: Aufstieg aus der Hölle
F924. Tiuvalin: Eine Ahnung von etwas anderem, das kein Schmerz war, aber noch viel viel besser, lebhafter, Seeligkeit pur
F925. Tiuvalin: Freude ist übrigens ein extra Wort, das erfunden wurde, um unvorstellbare Dinge zu bezeichnen

 
Inhalt

Miriams Häckselmaschinen als Fallbeispiel dafür wie bösartiges Verhalten entsteht

F1143. Tharon: Da Khar, egal ob ich abwesend, zu krank oder tot sein würde, immer wieder die magische Leitung zufallen würde, berief ich ihn in den Rat
F1144. Tharon: Miriam zog ein entsetztes Gesicht, bei diesen Worten, holte tief Luft und ließ eine Schimpfkanonade über ungezogene Jungen, die ihre kindischen Ideen ohne jede Vernunft verbreiten wollen, los
F1145. Khar: "Wissen sie, ich habe keine Ahnung, welches Mikroskop normale Leute benutzen, um die ganzen Gedankenschritte zu sehen, die sie in einem Problem zu erkennen meinen"
F1142. Khar: Als Ritter sollte ich an den Versammlungen teilnehmen, in denen wichtige Sachen des Ordens besprochen wurden
F1146. Tharon: Ich sorgte dafür, daß Khar und Ehon in ihre zukünftigen Aufgaben als Leiter unseres Standortes so schnell wie machbar eingeführt wurden
F1147. Rios: "Eine solche Schulleiterin entläßt man." sagte Khar.
F1148. Khar: Ich dachte mir, daß Miriam ganz schön wahnsinnig sein mußte, wenn sie nicht merkte, daß hier ganz extreme Maßnahmen ergriffen worden waren, um das Überleben der Gruppe zu gewährleisten, die für die Leute, die da so schnell bevördert worden waren, schädlich waren
F1149. Khar: Als ich in den Raum kam, bettelte Miriam mich an, sie nicht in die Häckselmaschine zu werfen, sie würde auch hart arbeiten, um die Prüfungen zu bestehen
F1190. Rios: Miriam wurde im Garten gefunden, wo sie sich unter einem Busch versteckt hatte, damit die Leute sie nicht finden und in das Häckselgerät im Stall stecken

Orientierung im Hier und Jetzt für Wesen die in der Vergangenheit feststecken:
F950. C'her'ohn: Wir hatten die Erdenkurse, nachdem jeder die Einführung darüber, was man mit Menschen auf keinen Fall machen darf, gemacht hatte, unter uns aufgeteilt, damit wir für alles einen Fachmann haben
F1120. C'her'amar: Im Zug erzählte er nämlich von Schiffen, die offensichtlich wie Enten schwimmen konnten und Menschen an einem Ufer fressen, sie dann im Bauch haben, wenn sie zum anderen Ufer schwimmen und sie da dann wieder ausspucken
F999. Geron: "Was wollte denn das werden?" rätselte ich verwundert
F1133. Dirk: Gim wollte über Psychologie lesen, war aber enttäuscht, daß was die ihn als Dämon interessierte, weil er sie an Menschen nicht verstand, überhaupt nicht erklärt wurde
F1123. Der Arzt: Und Mama ist ein Säugetier, deshalb hat sie eine Stelle im Bauch, wo Kinder wachsen können, bis sie groß genug sind, um wie Erwachsene auszusehen
F1130. Dirk: "Muß ich Angst vor dem schreienden Tier haben oder frißt das nur Bretter?" fragte C'her'amar mich.
F1131. C'her'amar: Aber ich verstehe nicht, wozu das gut ist, weil man sich telepathisch verständigen kann und das Funkgerät nur eine sehr beschränkte Reichweite hat

 
Inhalt

xxx

O11: Kersti: Satanistischer ritueller Mißbrauch - Ein komplexes Rätsel, Q

Ich musste das schreiben, der Wahrheit halber. Aber es geht jetzt um ein anderes Thema. Ich will jetzt nicht das neue Testament durchstöbern nach Original-Aussagen. Aber es steht doch so etwas geschrieben wie, dass er die Sünden der Menschen auf sich nimmt, wenn sie es von ganzem Herzen wünschen.

Ein solches Versprechen war angemessen, denn es stand eine riesige Einrichtung zur Verfügung, die extra zur Löschung von Sünden gebaut wurde. Wie auch immer "Sünde" definiert ist, sie zeigt sich als eine graue, mir bisher unbekannte Energie. Die riesige Großkonstruktion konnte diese grauen Energien in großen Mengen vernichten.

(...)

Diese grauen Sünden-Energien entstehen auch bei den Menschen der bösen Fraktion. Diese Energien würden ihre Gefühle, Gesundheit und ihr Leben schlimm beeinflussen, hätten die Bösen nicht ihre eigenen Vergebungs- Maschinen gebaut. Sie können also Vergewaltigen, Töten, Quälen und die grauen Energien, die sie dadurch produzieren, werden abgesaugt.

Die Vergebungs-Maschinen der Bösen werden vernichtet. Ich kann nicht sagen, ob alle gefunden wurden. Ich nenne keine Zahlen, damit auch die Bösen in Ungewissheit bleiben.

31.10. Update

Was ich bisher angesprochen habe, sind Prinzipien, wo Menschen, die bereuen, ihre Sündenenergien loswerden und manipulierter Weise, diese Energien bei anderen guten Menschen landen.

Es ist jetzt ein weiteres Prinzip aufgetaucht. Hier werden die Sünden-energien von mehreren bösen Menschen direkt an einen guten Menschen geheftet. Die Anzahl der Betroffenen ist recht groß. An 500 Gute wurden je 12 Böse -gebunden und an 4500 Gute je 5 Böse. Verwendet werden hier M, N und O-stoffliche Verbindungen.

Diese Verbindungen wurden jetzt per Gesetz verboten. Allerdings gibt es ein großes Aufgebot an Zeitschaltern, die die Gesetze in verschiedenen Stufen wieder manipulieren. Es muss halt aufgepasst werden, ob alle Zeitschalter gefunden wurden.

Dann gibt es Verbindungen über die einfach nur Lebensenergie geklaut wird. Das scheint nur 100 Opfer zu treffen. 12 böse Menschen bekommen Lebensenergie von einem Guten. Die Verbindungen sind P und Q-stofflich. auch sie wurden verboten. Wiederherstellungs-Anlagen bemühten sich, diese Gesetze wieder zu löschen.

Ein weiteres Thema, das hierzu passt sind Märtyrer-Überlagerungen. Die Auswirkungen sind nicht so intensiv, wie bei den Sündenenergien. Bei Einigen habe ich eine Jesus-Überlagerung festgestellt, aber bei den Meisten sind es andere Märtyrer. Diese Überlagerungen werden bei Euch gelöscht. Allerdings dauert das 30 Minuten. Und ein paar von Euch haben 5 Märtyrer auf sich hängen. Das dauert dann entsprechend länger.

1.

Beispielgeschichte, Kersti:

Also bisher kein Problem. Aber es kam der Moment, wo böse Wesen an diese Maschine heran kamen und sie blockieren konnten. Die Verbindungen, die zu dieser Maschine liefen, leiteten sie um zu 100 guten Menschen. Alles wertvolle 28er. Ja, das seid Ihr, die Ihr immer noch die gleichen, großen Probleme habt und seit Langem wird nichts besser.

Ihr seid beladen mit den Sünden-Energien mehrerer anderer Menschen. Um das Dilemma zu beenden, konnte heute die "Sünden-Vergebungs-Einrichtung" wieder zum Laufen gebracht werden.

Die Verbindungen, die zu Euch laufen, müssen getrennt und wieder an die Maschine angeschlossen werden. Natürlich werden alle Sünden-Energien bei Euch gelöscht. Das ist ein 10 Minuten Prozess und (bei Euch) um 8 Uhr heute Abend, wird der Prozess bei allen Betroffenen abgeschlossen sein.

1.

Kersti

 
Inhalt

Quellen

  1. Autor: Franz Erdl: Welt: Das Jesus-Versprechen. 30. Oktober 2019, Artikel 32. auf Autor: Franz Erdl: Quelle: psitalent, Welt: psitalent.de
  2. Autor: Hermann Kuhn: Buch: B152.4 Karma. Der Mechanismus. Form' dir dein Schicksal selbst. (2000) Wunstorf: Crosswind Publishing, ISBN: 3-9806211-1-1
  3. Autor: L.Kin: Buch: B80. Gott & Co. Nach wessen Pfeife tanzen wir? Über Geister, Dämonen, Götter, Engel, Schamanen, Gurus, Okkultisten, Magier, Kosmische Mächte, Geheimbünde, Scientologen, UFOs, Außerirdische, Galaktische Konföderationen und Verschwörungen gegen den Planeten Erde. (1996) Preußisch Oldendorf: VAP - Buchversand, ISBN 3-922367-20-8
  4. Autor: Rudolf Steiner: Buch: B98.4 Die Sendung Michaels. (2003) Dornach, Scheiz: Rudolf Steiner Verlag. ISBN 3-7274-7370-3
  5. Autor: Rudolf Steiner: Buch: B98.3 Die Geheimwissenschaft im Umriß. (2000) Dornach, Scheiz: Rudolf Steiner Verlag. ISBN 3-7274-6011-3
  6. Autor: Michael Newton: Buch: B117.7.2 Abenteuer der Seelen. Neue Fallstudien zum Leben zwischen den Leben. (2001) Wettswil (Schweiz): Edition Astrodata. ISBN 978-3-907029-71-2
  7. Autor: D.C. Hammond: Hypnosis in MPD: Ritual Abuse (genannt: Greenbaum speech). Auf der Fourth Annual Eastern Regional Conference on Abuse and Multiple Personality Disorder (MPD), Thursday June 25, 1992, at the Radisson Plaza Hotel, Mark Center, Alexandria, Virginia (Welt: Volltext 1, Welt: 2, Welt: deutsche Übersetzung)
  8. Autor: Hans Ulrich Gresch: Buch: B126.6.1 Unsichtbare Ketten. Der Missbrauch der Hypnose und anderer Trance-Techniken durch Kriminelle, Sekten und Geheimdienste. (2003) (Welt: Volltext 1, Welt: 2)
  9. Autor: Alison Miller: Buch: B126.6.2 Jenseits des Vorstellbaren: Therapie bei Ritueller Gewalt und Mind Control. (2013) Asanger, ISBN: 978-3893345793

     

  10. Arbeitskreis Rituelle Gewalt der Bistümer Osnabrück, Münster und Essen (Hrsg.): Buch: B126.6.3 Rituelle Gewalt. Das (Un)heimliche unter uns. (2014) Münster: Dialogverlag, ISBN 978-3-941462-93-9
  11. Autor: Gaby Breitenbach: Buch: B126.6.4 Innenansichten dissoziierter Welten extremer Gewalt. Ware Mensch - die planvolle Spaltung der Persönlichkeit. Erkennen - Verstehen - Behandeln (2012) Kröning: Asanger Verlag, ISBN 978-3-89334-546-5
  12.