erste Version: 5/2020
letzte Bearbeitung: 5/2020

Das Sternenreich der Zuchtmenschen: Das Kind, das falsch gespielt hat

F1763.

Der Kapitän, der mich gekauft hat, war sowieso ganz nett und hat nie den Strafer benutzt und wir sind kurz danach wirklich zu einem Planeten geflogen, der nicht zum Sternenreich gehört

Vorgeschichte: F1762. Kersti: D

Disa LZB7-42-38 erzählt:
Nach zwei Jahren galt meine Lehre als abgeschlossen und ich war fertig ausgebildeter Hilfstechniker. Daran LZB2-27-10 sollte dann mit uns zu einem anderen Planeten des Reiches fliegen und dort sollten wir verkauft werden. Wir waren zusammen in einem Schlafsaal. Daran hat uns alle gefragt, was wir denn am liebsten machen würden. Er sagte, daß er zwar nicht entscheiden kann, wer uns kauft aber schon in welcher Reihenfolge er uns vorstellt und wenn jemand kommt, der einen Techniker kaufen will, dann ruft er den zuerst raus, der da am meisten Spaß dran hat. Ich sagte, daß ich bei der Arbeit ganz viele fremde Planeten kennenlernen will. Wir waren nämlich mal unten auf dem Planeten bei der Zuchtstation gewesen, weil es dort etwas zu reparieren gab und das hatte mir gefallen, weil es da so viele verrückte Dinge gab.

Daran stellte mir den Kapitän vor, der einen Techniker wollte. Er hieß Erin vom Licht und hatte das Schiff Sternenwind mit der Registrierungsnummer HRSL 72908. Ich sah natürlich sofort nach, was das für ein Schiff war und stellte fest, daß es nicht mehr wirklich neu aber ganz brauchbar war. Dann sah ich mir an, wie gut oder schlecht es gewartet war und sah nach den Ersatzteilen, als ich feststellte, daß im Ersatzsystem wirklich einiges wieder in Ordnung gebracht werden muß.

Er fragte mich, ob ich eine Lebenshaltungssystem warten kann und ich sagte ihm daraufhin, was an seinem Schiff gemacht werden muß, woraufhin er mich fragte, wovon er das bezahlen soll, also sah ich auch noch nach seinem Konto und stellte fest, daß es da nach meinem Preis etwas mau aussehen würde, daher sah ich im Markt nach einer Möglichkeit, billig die benötigten Einzelteile in einer Form zu bekommen, bei der ich mit allem sicher rechtzeitig fertig sein würde. Ich schlug ihm vor ein altes Militärschiff, das es zum Ausschlachten gab zu kaufen, so viel vom Lebenshaltungssystem in die Werkstatt zu bringen, wie man so schnell herkriegt und dann so viel wie möglich davon auf dem Flug in Ordnung zu bringen. Den Rest konnte er dann an einen Schrotthändler weiterverkaufen und die Zeit bis er abfliegen mit der Bezahlung von mir warten, so daß es am Ende bezahlbar war. Nach dem Flug konnten wir dann alle Teile verkaufen, die ich repariert hatte.

Er fragte mich, wie lange ich dafür brauche und ich rechnete ihm aus, daß das in der Zeit zu schaffen war, bis sein Schiff fertig beladen war.

Er hat mich gekauft und das so gemacht, wie ich ihm gesagt habe.

Daran hat zu dem Kapitän gesagt: "Paß gut auf meinen kleinen Bruder auf."

Kersti

Fortsetzung:
F1765. Der Kapitän: Sie mußte es irgendwie geschafft haben, den Firewall zu umgehen und sich die Wartungsberichte anzusehen

Quelle

Erinnerung an ein eigenes früheres Leben.
V12. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Erinnerungen an frühere Leben